Passwort vergessen?   
Aktuelle Zeit: 21. Jan 2018, 09:51 Uhr


Examensreport & Life-Berichte

Du bist hier:   Startseite Die Examensprüfung Examensreport & Life-Berichte


1.Examen Januar 2018

Gerade mitten in der schriftlichen Prüfung oder sie vor kurzem hinter Dich gebracht? Berichte über Deine Erlebnisse

Re: 1.Examen Januar 2018

Beitrag von jura-examen erstellt am: 12. Jan 2018, 14:06 Uhr

Ok danke.
Also in der Ladung steht ja immer, auf welchem Stand die Gesetze sein müssen. Von Synopsen o.ä. steht dort nichts, deshalb hätte ich nicht gedacht, dass man die mitnehmen kann.
Vielleicht muss man mal beim JPA anrufen :noclue: :crazy:

jura-examen

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 12


Re: 1.Examen Januar 2018

Beitrag von queenc erstellt am: 12. Jan 2018, 14:14 Uhr

Ich habe von einer Komilitonin, die im Dezember geschrieben hat gehört, dass bei denen die Synopsen eingesammelt wurden, man sie also nicht benutzen durfte. Macht ja auch irgendwie keinen Sinn, da sich viele ihre Gesetze erst im Januar neu kaufen und die dann ja keine Synopse hätten.

queenc

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 3


Re: 1.Examen Januar 2018

Beitrag von jura-examen erstellt am: 12. Jan 2018, 14:30 Uhr

Es steht auch nicht in der Ladung (DD).
Wie viele Synopsen müsste man dann auch mitnehmen?! Die letzten 10 Stück? Kann es mir wirklich nicht vorstellen..

jura-examen

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 12


Re: 1.Examen Januar 2018

Beitrag von BlackJack erstellt am: 13. Jan 2018, 08:31 Uhr

Also, ich habe mir diese Woche u.a. einen neuen Schönfelder gekauft und da waren zwei Synopsen enthalten. Ich denke daher, dass man die beiden auch mit in die Klausuren nehmen kann/darf.
Allerdings steht weder auf meiner Ladung, noch auf der Seite des JPA etwas dazu.

BlackJack

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 17


Re: 1.Examen Januar 2018

Beitrag von Examen2018.NRW erstellt am: 13. Jan 2018, 15:56 Uhr

Minimi90 hat geschrieben:Nebengebiete befürchte ich auch ganz arg! Aber welche neue Rspr zum Arbeitsrecht ? :noclue: Immobiliarsachenrecht kann nett sein oder richtig fies :|



Wir haben eine Vorlesung, die neue Rechtsprechung bespricht und diese Entscheidung zum Arbeitsrecht soll interessant sein (hat auch eine sehr hohe Trefferquote bzgl. der ZR Rspr.):
BGH, Urt. v. 22.11.2016 - VI ZR 40/16
Ich denke man bekommt sowas aber auch hin, ohne das Urteil gelesen zu haben.

Examen2018.NRW

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 8


Re: 1.Examen Januar 2018

Beitrag von allround erstellt am: 13. Jan 2018, 18:15 Uhr

Puh....lese den ganzen Tag schon alte Klausurexkurs-Fälle und -Lösungen...kriege nix hin anscheinend. Dabei geht es eigentlich nur um MJ, 285, 816 u.ä....oh man...was es anscheinend alles gibt :confused


Also ich nehme die Synopsen mal mit, aber denke sowieso, dass die vom Nutzen her sehr neutral sind und es deswegen wohl keine Aussagen dazu gibt. Ansonsten wird es vorher bestimmt erwähnt bzw eingesammelt.

Bzgl. des Arbeitsrechts-Falles: Ich denke auf die AGL würde man kommen...und hoffentlich was zu schreiben können...

allround

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 8


Re: 1.Examen Januar 2018

Beitrag von Wolle123 erstellt am: 15. Jan 2018, 10:42 Uhr

Gehts noch jemandem so, dass nix mehr klappt?! Trägt nicht gerade zur Beruhigung bei :crazy:

Wolle123

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 14


Re: 1.Examen Januar 2018

Beitrag von BlackJack erstellt am: 15. Jan 2018, 11:31 Uhr

Ja Wolle123, mir (und vermutlich auch vielen anderen) geht es genauso. Du bist also nicht allein. Eine gewisse Aufregung gehört aber natürlich zum Examen. Dabei müssen wir nur aufpassen, dass diese Situation nicht in Panik umschlägt, was äußerst kontraproduktiv wäre.

Zudem glaube ich auch nicht mehr, dass das, was man sich ab diesem Zeitpunkt noch an Wissen zueignet, entscheidend sein wird.
Demnach könnte man meiner Meinung nach jetzt auch lerntechnisch ruhig einen Gang runterschalten. Ich persönlich habe gestern aufgehört zu lernen, weil ich gerade nichts mehr auf die Reihe gekriegt habe.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen schonmal ganz viel Erfolg in den Klausuren.

BlackJack

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 17


Re: 1.Examen Januar 2018

Beitrag von Wolle123 erstellt am: 15. Jan 2018, 11:45 Uhr

BlackJack hat geschrieben:Ja Wolle123, mir (und vermutlich auch vielen anderen) geht es genauso. Du bist also nicht allein. Eine gewisse Aufregung gehört aber natürlich zum Examen. Dabei müssen wir nur aufpassen, dass diese Situation nicht in Panik umschlägt, was äußerst kontraproduktiv wäre.

Zudem glaube ich auch nicht mehr, dass das, was man sich ab diesem Zeitpunkt noch an Wissen aneignet, entscheidend sein wird.
Demnach könnte man meiner Meinung nach jetzt auch lerntechnisch ruhig einen Gang runterschalten. Ich persönlich habe gestern aufgehört zu lernen, weil ich gerade nichts mehr auf die Reihe gekriegt habe.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen schonmal ganz viel Erfolg in den Klausuren.



Du hast vermutlich recht. Ich wiederhole auch nur noch - Zivilrecht hab ich schon wieder ne Woche nicht gemacht und gefühlt die Hälfte ist vergessen!

Ich wünsche euch auch allen ganz viel Erfolg. Möge das Klausurenglück mit uns sein!

Wolle123

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 14


Re: 1.Examen Januar 2018

Beitrag von Blabla1991 erstellt am: 15. Jan 2018, 14:24 Uhr

Ich bin erstaunlicherweise sehr ruhig, was mir auch ein wenig Bange macht :crazy:
Naja.. paar Tage dann haben wir das Ganze hinter uns !
Allen viel Erfolg (mit der nötigen Portion Glück! :) )

Blabla1991

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 5


Re: 1.Examen Januar 2018

Beitrag von jura-examen erstellt am: 16. Jan 2018, 13:43 Uhr

Hat jemand noch den ein oder anderen Tipp für ZivilR, abgesehen von dem o.g. Urteil im ArbeitsR?
Natürlich kann theoretisch alles dran kommen, aber hat sich jemand etwas spezielles ganz besonders angesehen? :biggrin:

jura-examen

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 12


Re: 1.Examen Januar 2018

Beitrag von Gancar erstellt am: 16. Jan 2018, 14:30 Uhr

Beim Lesen der Rechtsprechung-Übersichten ist mir besonders das Urteil des LG Arnsberg vom 02.03.17 - auch Kronkorkenfall genannt- ins Auge gesprungen, der meines Erachtens für eine Examensklausur sehr geeignet ist, zumal es in dem Fall reichlich Interpretationsmöglichkeiten gibt. Bislang soll der wohl nur in einer mündlichen Prüfung in NRW, jedoch in keiner schriftlichen gelaufen sein.

Ansonsten wiederhole ich auch nur noch kreuz und quer... :crazy:

Gancar

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 2


Re: 1.Examen Januar 2018

Beitrag von Minimi90 erstellt am: 16. Jan 2018, 15:23 Uhr

huhu zusammen :waving:

Der Kronkorken - Fall wurde bei AS im Crashkurs auch als sehr examensrelevant eingestuft.
hmmm, Arbeitsrecht vermute ich irgendwie ganz arg. Habe mir eben noch mal alles angeschaut.
Sonst hab ich in der Rü ein Urteil gelesen, was auch im AS Crahskurs als wichtig bezeichnet wurde. Es geht um ein KFZ das im Schengener Info System eingetragen ist. Diese Eintragung soll ein Rechtsmangel ist 435 BGB darstellen. :noclue:

Nur noch morgen.. ich bin irgendwie total ruhig aber was wiederholt ihr denn noch so gesondert ?

Minimi90

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 44


Re: 1.Examen Januar 2018

Beitrag von allround erstellt am: 16. Jan 2018, 20:36 Uhr

Minimi90 hat geschrieben:Habe mir eben noch mal alles angeschaut.

Puh...wollte ich jetzt die letzten Tage auch immer, aber ich schaffe irgendwie stets nur so 4 - 5 Fälle. Bin irgendwie viel zu lahm und so... :confused

allround

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 8


Re: 1.Examen Januar 2018

Beitrag von Examen2018.NRW erstellt am: 16. Jan 2018, 20:48 Uhr

jura-examen hat geschrieben:Hat jemand noch den ein oder anderen Tipp für ZivilR, abgesehen von dem o.g. Urteil im ArbeitsR?
Natürlich kann theoretisch alles dran kommen, aber hat sich jemand etwas spezielles ganz besonders angesehen? :biggrin:


Ich habe mir heute einige von unserem Rspr. Vorlesungsleiter vorgeschlagene Urteile angesehen, zum einen den Fall "Windkraftanlage als Scheinbestandteil", den Fall "Besitzverhältnisse bei einer Probefahrt zusammen mit den Werkunternehmer", dann auch den "Kronenkorken-Fall" und zuletzt den Fall "Zurechnung der Betriebsgefahr eines KfZs beim Sicherungseigentümer, der nicht Halter ist".
Aber ich will dich nicht verunsichern!! Das waren alles Lösungen, die man mit ein wenig Nachdenken bestimmt selbst erarbeiten kann/ wozu es noch andere vertretbare Lösungen gibt.

Ich wünsche euch allen viel Glück, und macht euch nicht verrückt! Ich hab gehört, man ist bei Examensklausuren meistens so konzentriert, dass einem auch teilweise vergessen geglaubtes Wissen wieder einfällt!!

Examen2018.NRW

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 8


VorherigeNächste

Zurück zu Examensreport & Life-Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine und 8 Gäste