Passwort vergessen?   
Aktuelle Zeit: 18. Jan 2018, 10:55 Uhr


Examensreport & Life-Berichte

Du bist hier:   Startseite Die Examensprüfung Examensreport & Life-Berichte


1. Staatsexamen November NRW

Gerade mitten in der schriftlichen Prüfung oder sie vor kurzem hinter Dich gebracht? Berichte über Deine Erlebnisse

1. Staatsexamen November NRW

Beitrag von Dala erstellt am: 22. Okt 2013, 19:55 Uhr

Wer hat schon seine Ladung bekommen? :noclue:
Gruss

Dala

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 6


Re: 1. Staatsexamen November NRW

Beitrag von chiisai erstellt am: 23. Okt 2013, 17:43 Uhr

Hi Dala, ich schreibe auch im November mit! (Schichte gerade ab). Ich hab bereits einen Brief bekommen, dass ich für den November geladen werde, die Ladung selbst aber noch nicht. :)
Liebe Grüße!

chiisai

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 58


Re: 1. Staatsexamen November NRW

Beitrag von chiisai erstellt am: 2. Nov 2013, 20:13 Uhr

Hallöchen,
die Spannung steigt.. heute ist die Ladung angekommen. Auch bei einer Freundin, die ebenfalls im November mitschreibt.

Nun ist es ja nicht mehr lange hin... Adrenalin!!! Endspurt!! :thumbup:

Wer schreibt noch mit?

Liebe Grüße :rolling:

chiisai

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 58


Re: 1. Staatsexamen November NRW

Beitrag von chiisai erstellt am: 6. Nov 2013, 10:56 Uhr

Hallo.. mag sich niemand austauschen? :noclue: An mangelnden Teilnehmern kann es nicht liegen.. soweit ich gehört habe, wurden in Köln 70 Leute in den Dezember gelost??

Also liebe Mitprüflinge! Traut euch! :thumbup:

chiisai

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 58


Re: 1. Staatsexamen November NRW

Beitrag von Dala erstellt am: 10. Nov 2013, 16:06 Uhr

Heiße Tips?? :thumbup:

Dala

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 6


Re: 1. Staatsexamen November NRW

Beitrag von JuraRockt erstellt am: 17. Nov 2013, 14:02 Uhr

Aaaaah morgen geht's los. Seid ihr schon sehr aufgeregt? Ich kann gar nicht glauben wie schnell die Zeit vergangen ist. Und je näher die Klausuren kommen, desto weniger glaube ich zu wissen.
Also momentan ist der gefühlte Stand....Ähm...null :biggrin:

JuraRockt

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 5


Re: 1. Staatsexamen November NRW

Beitrag von JuraRockt erstellt am: 18. Nov 2013, 06:38 Uhr

:thumbup: ich drücke allen Examenskandidaten heute feste die Daumen
Lasst euch nicht nervös machen! :waving:

JuraRockt

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 5


Re: 1. Staatsexamen November NRW

Beitrag von chiisai erstellt am: 18. Nov 2013, 14:55 Uhr

Danke, JuraRockt (wenn auch nachträglich)! :D ich hoffe, bei dir war auch alles gut! Viel Erfolg auf jeden Fall auch für morgen und die nächsten Klausuren!

On a side note.. Wie fandet ihr (die mitgeschrieben haben) die Klausur?

LG :hammer:

chiisai

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 58


Re: 1. Staatsexamen November NRW

Beitrag von chiisai erstellt am: 18. Nov 2013, 15:39 Uhr

Für die Interessierten - die heutige Klausur: [Gedächtnisprotokoll ohne Gewähr :-P ]

S möchte eine Skihalle eröffnen und mietet zu diesem Zweck Ende 2012 ein Grundstück mit Halle von V an. Damit er den Betrieb eröffnen und Investitionen tätigen kann, nimmt er bei D Anfang 2013 ein Darlehen auf. Die beiden vereinbaren eine Sicherungsübereignung aller bestehenden und zukünftigen Gegenstände in der Halle (bezeichnet als „Schneekanonen“).

Im Mai 2013 bestellt S dann eine neue Schneekanone zum Preis von 10.000 € bei dem Hersteller H. Laut Vereinbarung soll die Sache erst ins Eigentum des S übergehen, wenn er den Kaufpreis vollständig gezahlt hat. Wie abgemacht, wird die Schneekanone am 29. Mai 2013 von einem Spediteur bei S angeliefert.
Leider hat sie einen Elektroschaden, der auf der nachlässigen Montage eines Mitarbeiters des H beruht. S bemerkt den Schaden sofort und schreibt dem H noch am gleichen Tag eine E-Mail. Er weist darauf hin, dass er am 4. Juni 2013 seinen Betrieb eröffnen will und setzt daher eine angemessene Frist bis zum 8.Juni 2013 zur Nachlieferung oder Behebung des Mangels nach der Wahl des H.

H nimmt die Mail zur Kenntnis, versucht die Nacherfüllung aber gar nicht erst. Unmittelbar nach Versand der Sache, vor drei Tagen, ist sein Betrieb durch Hochwasser lahmgelegt worden. Der H sieht sich, was zutrifft, außerstande, den Mangel vor Mitte Juni zu beheben; auch von anderen Herstellern sind bis Mitte Juni keine Ersatzteile für die Schneekanone lieferbar. H weiß daher, dass er die Frist nicht einhalten kann, geht davon aus, dass S die Schneekanone sowieso zurück schicken wird, und übereignet sie „unter Abtretung aller vertraglichen Ansprüche“ an den Käufer K. K denkt, die Schneekanone ist an S lediglich vermietet.

Da H nicht nachbessert, lässt K die Schneekanone am 14. Juni 2013 mit dem mittlerweile lieferbaren Ersatzteil eines anderen Herstellers reparieren. Er verlangt daraufhin 200 € von H, da er die Reparaturkosten (iHv 1800 €) mit den noch offenen Raten zur Kaufpreiszahlung in Höhe von 1600 € aufrechnet. Darüber hinaus konnten die vorhandenen Schneekanonen die Beschneiung der Halle nicht rechtzeitig gewährleisten, sodass S die Halle erst 2 Tage später eröffnen konnte. Dafür verlangt er weitere 2000 € für entgangenen Gewinn von H.

H bestreitet die Forderungen und fordert seinerseits Zahlung des restlichen Kaufpreises. S verweigert die Zahlung; außerdem hat er selbst erhebliche Geldprobleme und kann weder die Miete an V zahlen, noch die Raten an D; mit Zustimmung des S nimmt V die Schneekanone in Besitz und droht mit der Verwertung. Als D die Situation mitbekommt, zahlt er den noch offenen Kaufpreis in Höhe von 1.600 € an H und verlangt anschließend Herausgabe der Schneekanone von S.


Die Beteiligten fragen nach der Rechtslage:

1. S fragt Sie, ob die Schadensersatzansprüche gegenüber H rechtmäßig sind.

2.Kann V von D Herausgabe nach § 985 BGB verlangen?

Bearbeiterhinweis: Alle Fragen sind zu erörtern, notfalls hilfsgutachterlich.

chiisai

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 58


Re: 1. Staatsexamen November NRW

Beitrag von MortiMer erstellt am: 18. Nov 2013, 15:57 Uhr

Lief so auch in Hamburg, allerdings waren die Herausgabeansprüche nicht auf § 985 beschränkt.

MortiMer

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 8


Re: 1. Staatsexamen November NRW

Beitrag von chiisai erstellt am: 18. Nov 2013, 16:05 Uhr

Huhu! Aber auf V - D waren sie schon beschränkt, oder? Ich fand es vom Umfang her ziemlich hart und wäre ohne starke Textstauchung bzw Abkürzungen nicht fertig geworden... Aber das kann natürlich auch an mir liegen :)

chiisai

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 58


Re: 1. Staatsexamen November NRW

Beitrag von tkay187 erstellt am: 18. Nov 2013, 20:43 Uhr

Naja, wirklich fertig geworden bin ich auch nicht.
Waren doch so einige Kleinigkeiten zu beachten.
Hoffentlich läuft morgen kein Sachen- oder Erbrecht. :)

tkay187

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 4


Re: 1. Staatsexamen November NRW

Beitrag von chiisai erstellt am: 18. Nov 2013, 22:31 Uhr

Ich wollte gerade schreiben "Ja, oder xyz-Recht..", aber irgendwie kommt mir alles gerade nicht so toll vor. Haha! ;)

Viel Erfolg und die berüchtigte Portion Glück euch allen für morgen!!!!

chiisai

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 58


Re: 1. Staatsexamen November NRW

Beitrag von chiisai erstellt am: 19. Nov 2013, 15:29 Uhr

"Der Sachverhalt hat vier Seiten. Keine Angst, die sind nur einseitig bedruckt!" ARGHGGGHGHH!! Heute war's echt mies! :/ und bei euch?

chiisai

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 58


Re: 1. Staatsexamen November NRW

Beitrag von MortiMer erstellt am: 19. Nov 2013, 16:20 Uhr

Kam bei euch auch der Fall mit dem Kaufvertrag über das Grundstück und der Auflassungsvormerkung, oder war es diesmal ein reiner Hamburg-Fall?

MortiMer

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 8


Nächste

Zurück zu Examensreport & Life-Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine und 8 Gäste