Passwort vergessen?   
Aktuelle Zeit: 18. Jan 2018, 07:10 Uhr


Examensreport & Life-Berichte

Du bist hier:   Startseite Die Examensprüfung Examensreport & Life-Berichte


Angst vor Examensergebnissen

Gerade mitten in der schriftlichen Prüfung oder sie vor kurzem hinter Dich gebracht? Berichte über Deine Erlebnisse

Angst vor Examensergebnissen

Beitrag von Louis17 erstellt am: 17. Mai 2017, 09:12 Uhr

Hey Leute,

ich habe im Februar mein erstes Examen geschrieben und warte nun voller Ungeduld auf meine Ergebnisse, und male mir je länger es dauert umso schlimmere Horrorszenarien aus...Ich kann mich beim Lernen auf die Mündliche Prüfung nicht konzentrieren, weil ich ständig an meine geschriebenen Klausuren denken muss. Vor allem versuche ich ständig in Erfahrung zu bringen, was ich alles falsch gemacht haben könnte und weiß dadurch jetzt auch, dass ich echt einige (gravierende) Fehler gemacht habe und Probleme übersehen habe. Das lässt mein anfänglich kurz nach dem Examen vorhandenes Zufriedenheitsgefühl in ein Chaos stürzen und ich rechne damit durchgefallen zu sein, oder "nur" 5-6 Punkte zu haben, was angesichts des ganzen Lernaufwandes doch ziemlich frustrierend ist...Gebe auch jeden Tag mögliche Examensnoten in den Examensrechner ein und gehe mögliche Notenkonstellationen durch..Einfach nur verrückt aber ich kann nicht anders :noclue:

Was sind eure Erfahrungen?

Liebe Grüße,

Louis

Louis17

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 2


Re: Angst vor Examensergebnissen

Beitrag von FFMLAWYER erstellt am: 17. Mai 2017, 09:47 Uhr

Hi,

also erstmal: deine Panik ist ganz normal. Ich glaube so geht es ziemlich jedem vor Bekanntgabe der Note, da mit jedem Examen auch ein "Schicksal" einher geht.
Ich konnte auch erst richtig für die mündliche lernen als ich die Noten wusste.

Wovon du dich aber unbedingt freimachen solltest sind deine hohen Ansprüche.
Viel hilft nicht immer viel das gilt auch beim lernen. 5-6 Notenpunkte aus den Klausuren sind absoluter Durchschnitt. Meiner Meinung nach ist man mit über 6,5 aus den Klausuren schon im oberen Bereich. Die wenigsten haben schon ein Prädikat aus den schriftlichen Noten.

Deshalb versuch dich zu entspannen - du kannst es jetzt eh nicht mehr ändern.

Das schlimmste das passieren kann ist das du es nochmal schreibst - na und?
Und mit mündlicher und einem ordentlichen Schwerpunkt geht auch noch einiges.

Also - bleib cool :)

FFMLAWYER

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 29


Re: Angst vor Examensergebnissen

Beitrag von MrWatkins erstellt am: 17. Mai 2017, 14:11 Uhr

ich schließe mich hier gleich mal an, voll der Überraschung, dass das Examen nun schon über 2 Monate her ist :WTF:
Nun noch fünf Wochen... und dann ist D-Day. Die Gefühle kochen immer wieder hoch und wenn man sie zulässt macht sich Panik breit.

MrWatkins

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 73


Re: Angst vor Examensergebnissen

Beitrag von Bruno erstellt am: 17. Mai 2017, 14:45 Uhr

oder "nur" 5-6 Punkte zu haben


Ich kann dir versichern, dass Du auch mit einem 4,XX - Schnitt einen vernünftigen Job findest, ein Eigenheim finanzieren und eine Familie ernähren kannst und nicht am Hungertuch nagen wirst. Diese Mythen werden ausschließlich in Juraforen gestreut und wer setzt sie in die Welt? Genau, Quatschköpfe, die meist noch gar nicht im Berufsleben stehen.
Auch der schlechteste Jurist hat eine Bestenauslese durchlaufen, indem er überhaupt besteht. Das wissen auch Arbeitgeber.

Bruno

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 38


Re: Angst vor Examensergebnissen

Beitrag von Taco erstellt am: 17. Mai 2017, 15:29 Uhr

Das Gleiche hier, rechne rauf und runter, mir ist teilweise schon richtig schlecht, weil ich dann doch von vielen Fehlern weiß :(
warum muss das auch so lange dauern...

Taco

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 73


Re: Angst vor Examensergebnissen

Beitrag von Dauerstudent erstellt am: 18. Mai 2017, 18:06 Uhr

Mach Dir wegen den Fehlern keinen Kopf, erstens kannst Du sie eh nicht mehr ändern und zweitens weiß keiner wie letztlich im Rahmen der Korrektur gewichtet wird. Man kann auch im Examen trotz einiger geschossner Böcke dennoch die jeweilige Klausur bestehen, dass machts Jurastudium gerade so spannend.

Ich selbst habe nach den Klausuren direkt mit meiner Sitznachbarin gesprochen um mal einen Eindruck zu bekommen ob ich halbwegs richtig liegen könnte, dies zur inneren Beruhigung.

Vom Gefühl her war Z1 und Z3 okay, Z2 war für mich nichts zu bestellen. Beide ÖR waren äußert mäßig oder dürftig, Strafrecht war okay.

Gefühls-Fazit 3 drüber, 1 drunter, 2x sowohl als auch, Punkte möchte ich nicht schätzen.

Wie sind/ waren eure Gefühle bezüglich den Klausuren?

Dauerstudent

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 17


Re: Angst vor Examensergebnissen

Beitrag von Justitia88 erstellt am: 19. Mai 2017, 09:39 Uhr

Ich habe extra bis heute mit niemandem über das Examen gesprochen, und zwar um mich nicht verrückt zu machen.
Du solltest versuchen dich zu beruhigen, es ist eh schon gelaufen und kannst nun nichts mehr ändern. Denk positiv.
Ich habe auch im Februar mein Examen geschrieben und bei mir ist es mein Zeitverschiebung und demnach mein letzter Versuch. Trotzdem bleibe ich ruhig. Entweder es hat gereicht oder nicht. Sich verrückt machen, bringt nichts.

Justitia88

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 25


Re: Angst vor Examensergebnissen

Beitrag von MrWatkins erstellt am: 20. Mai 2017, 09:20 Uhr

Dauerstudent hat geschrieben:Mach Dir wegen den Fehlern keinen Kopf, erstens kannst Du sie eh nicht mehr ändern und zweitens weiß keiner wie letztlich im Rahmen der Korrektur gewichtet wird. Man kann auch im Examen trotz einiger geschossner Böcke dennoch die jeweilige Klausur bestehen, dass machts Jurastudium gerade so spannend.

Ich selbst habe nach den Klausuren direkt mit meiner Sitznachbarin gesprochen um mal einen Eindruck zu bekommen ob ich halbwegs richtig liegen könnte, dies zur inneren Beruhigung.

Vom Gefühl her war Z1 und Z3 okay, Z2 war für mich nichts zu bestellen. Beide ÖR waren äußert mäßig oder dürftig, Strafrecht war okay.

Gefühls-Fazit 3 drüber, 1 drunter, 2x sowohl als auch, Punkte möchte ich nicht schätzen.

Wie sind/ waren eure Gefühle bezüglich den Klausuren?


Ich habe mir nach jeder Klausur gefühlsmäßig meine Note notiert. Im Schwerpunkt habe ich damit ins Schwarze getroffen.

In Z1 war ich erstmal vom Niveau des Examens überrascht, gleichzeitig von der Angst begleitet, dass die richtigen Hämmer dann noch folgen.

In Z2 war ich wieder vom Niveau überrascht und hoffe nachträglich, dass mir hier keine Fehler unterlaufen sind, ich weiß es nicht mehr so ganz.

In Z3 habe ich den Schwerpunkt wie in jeder Klausur getroffen, das machen mEn die meisten Examenskandidaten, sonst wären sie nicht im Examen, aber nebenbei einen derart dicken Bock geschossen, dass ich nur hoffe, wenigstens ein paar Punkte zu bekommen bzw. dass der Korrektor den Fehler nicht bemerkt :rolling:

SR fand ich von der Aufmachung her scheiße, da waren alle Probeklausuren einfach schöner.
Ich hatte mich auf SR gefreut, bin hier aber ob der Tatbestände sehr enttäuscht gewesen.
Hoffe pauschal auf 4 Punkte.

ÖR 1 und 2 waren schöne Standardklausuren, ich denke ÖR ist gut um Punkte zu sammeln.

Sofern mich mein Gefühl nicht völlig täuscht besteht meine Hoffnung einfach darin, ZR1,2,3 und SR nicht alle verhauen zu haben. Allerdings habe ich die große positive Einstellung, dass die Examensklausuren von kompetenten Menschen korrigiert werden und nicht von irgendwelchen Idioten wie in den Refs. :roll:

MrWatkins

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 73


Re: Angst vor Examensergebnissen

Beitrag von Ruk erstellt am: 23. Mai 2017, 09:27 Uhr

In welchem Bundesland habt ihr geschrieben?

Ruk

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 15


Re: Angst vor Examensergebnissen

Beitrag von Taco erstellt am: 23. Mai 2017, 10:03 Uhr

Bayern :)

Taco

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 73


Re: Angst vor Examensergebnissen

Beitrag von Dauerstudent erstellt am: 23. Mai 2017, 10:50 Uhr

Hessen, will ja bestehen :thumbup:

Dauerstudent

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 17


Re: Angst vor Examensergebnissen

Beitrag von Louis17 erstellt am: 25. Mai 2017, 11:55 Uhr

Thüringen

Louis17

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 2



Zurück zu Examensreport & Life-Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine und 3 Gäste