Passwort vergessen?   
Aktuelle Zeit: 16. Jan 2018, 08:25 Uhr


Examenshausarbeiten & Seminararbeiten

Du bist hier:   Startseite Die Examensprüfung Examenshausarbeiten & Seminararbeiten


Komplizierterter Sachverhalt - Meinungen bitte?

In dieser Rubrik kannst Du alles zum Thema Examenshausarbeiten und Seminararbeiten posten

Komplizierterter Sachverhalt - Meinungen bitte?

Beitrag von DER erstellt am: 23. Sep 2015, 17:09 Uhr

Liebes Forum,

ich übe derzeit und wollte fragen, wie ihr den folgenden
Sachverhalt grob lösen würdet:

A kauft bei C ein Medikament zum Kaufpreis von 50 Euro.
A bekommt das Medikament, braucht jedoch den Kaufpreis nicht
sofort zu zahlen.

Anschließend verkauft A an B das Medikament weiter und erzählt
diesem wahrheitswidrig, es helfe gegen Depressionen (in Wahrheit
jedoch ist es bloß eine Schmerztablette). Aufgrund der arglistigen Täuschung kauft B das Medikament von A.
Daraufhin meinte A: Zahl die Rechnung nicht an mich, sondern an
C.
A ruft bei C an und teilt ihm den Weiterkauf mit. C ist damit einverstanden.

Zwei Tage später bekommt B heraus, dass dies gelogen ist. Nun
möchte er wissen, ob er die 50 Euro zahlen muss.

Hinweis: Medizinrecht braucht nicht geprüft zu werden.

DER

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 2


Re: Komplizierterter Sachverhalt - Meinungen bitte?

Beitrag von DER erstellt am: 25. Sep 2015, 10:34 Uhr

Könnte man erst überlegen den Vertrag aus § 415 anzufechten?

Und wenn man zu dem Ergebnis käme, dass dies nicht möglich,
dann weiterzufragen, ob ein nichtiger Kaufvertrag wegen Anfechtung auch zur Nichtigkeit des Vertrags aus § 415 führt?

DER

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 2



Zurück zu Examenshausarbeiten & Seminararbeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine und 1 Gast