Passwort vergessen?   
Aktuelle Zeit: 17. Jan 2018, 18:59 Uhr


Examenshausarbeiten & Seminararbeiten

Du bist hier:   Startseite Die Examensprüfung Examenshausarbeiten & Seminararbeiten


Hausarbeit - Fragestellung verwirrt bitte um Hilfe

In dieser Rubrik kannst Du alles zum Thema Examenshausarbeiten und Seminararbeiten posten

Hausarbeit - Fragestellung verwirrt bitte um Hilfe

Beitrag von Kaplangil erstellt am: 16. Dez 2016, 19:59 Uhr

Die kreisfreie Stadt P betreibt eine Stadtgärtnerei, in der Sträucher, Blumen und sonstige Gewächse für die Bepflanzung städtischer Anlagen gezogen werden. Außer-dem werden diese Erzeugnisse zum Teil gewinnbringend auf dem freien Markt verkauft.

Im Mai 2016 beschloss der Stadtrat von P, die bisherige Heizungsanlage durch eine neue, vor allem leistungsfähigere sowie kostensparendere Anlage ersetzen zu lassen. Der entsprechende Auftrag wurde an die einheimische Fa. Warm KG (W), vertreten durch den geschäftsführenden Gesellschafter G, vergeben. W sollte die notwendigen Arbeiten bis 29.7.2016 erledigen und für die Auftragserfüllung eine Vergütung einschließlich Materialkosten in Höhe von 140.000 € erhalten. Wegen anderer, teils vorhandener und auch später noch angenommener Aufträge wurde die Heizungsanlage erst zum 9.9.2016 fertiggestellt und abgenommen und die Vergütung von 140.000 € bezahlt.

Nach der Inbetriebnahme der Anlage durch P am 12.9.2016 zeigte sich in der Zeit bis 23.9.2016, dass - die Heizungsanlage um 25 % unter der vertraglich vereinbarten Leistung blieb und - der Ölverbrauch um 20 % über der vertraglichen zugesicherten Verbrauchsmenge lag. Ursächlich dafür waren, wie durch ein Sachverständigengutachten vom 30.9.2016 festgestellt wurde, unzutreffende Leistungsberechnungen des verantwortlichen Ingenieurs D der W und Montagefehler der Monteure F und L der W.

Unter Übersendung des Sachverständigengutachtens forderte P die W mit Schreiben vom 3.10.2016 auf, bis zum 14.10.2016 die Funktionstüchtigkeit der Heizungsanlage vertragsgerecht herzustellen. Obwohl die W innerhalb der Frist nachgebessert hatte, trat nur dahingehend eine unwesentliche Änderung ein, dass der Ölverbrauch nur noch 15 % über der vertraglichen zugesicherten Verbrauchsmenge lag.

Schließlich verlangte P mit Schreiben vom 17.10.2016, dass die Heizungsanlage bis zum 28.10.2016 nun endgültig vertragsgerecht in Ordnung gebracht werden müsse, andernfalls ziehe man in Erwägung, eine andere Heizungsbaufirma zu beauftragen, um eine sach- und fachgerecht funktionierende Heizungsanlage zu bekommen. Trotz einer innerhalb der Frist erfolgten weiteren Tätigkeit der W erbrachte die Heizungsanlage nicht die vertraglich vereinbarte Leistung und der Ölverbrauch lag weiterhin um 15 % über der zugesicherten Verbrauchsmenge.

Der Leiter der Stadtgärtnerei wandte sich daher an den Oberbürgermeister und sprach sich dafür aus, die von W installierte Heizungsanlage noch vor dem Winter ausbauen und bis Ende November 2016 durch eine voll funktionsfähige Anlage eines leistungsfähigeren Konkurrenzunternehmens ersetzen zu lassen und die Kosten der W in Rechnung zu stellen. Der Oberbürgermeister meinte, ein solcher Schritt müsse zur Vermeidung jedweder Rechtsnachteile sorgfältig überlegt werden, denn vielleicht gebe es noch andere Alternativen, zumal vom 1.8. bis zur Herstellung einer voll funktionstauglichen Heizungsanlage folgende Verluste eingetreten seien und noch eintreten werden:

a) Kosten für den Ankauf von Pflanzen, da weniger Pflanzen aus eigener Herstellung zur Verfügung stehen; b) Einnahmeausfälle wegen des geringeren Verkaufs von Erzeugnissen auf dem freien Markt; c) zu hohe Ölverbrauchskosten. Aufgabe:

Der Oberbürgermeister beauftragt Sie, ein Gutachten darüber zu erstellen, welche Ansprüche die Stadt P gegenüber der W geltend machen kann. Sie sollen dabei auch auf den Vorschlag des Leiters der Stadtgärtnerei eingehen.


HAllo, ich würde mich freuen wenn jemand helfen könnte ich würde mit den werkliefreungsvertrag prüfen, andere studenten meinten § 13 VOB seie di richtige bitte um hilfe danke :biggrin:

Kaplangil

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 2


Zurück zu Examenshausarbeiten & Seminararbeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine und 1 Gast