Passwort vergessen?   
Aktuelle Zeit: 21. Jan 2018, 03:40 Uhr


Mündliche Prüfung

Du bist hier:   Startseite Die Examensprüfung Mündliche Prüfung


Psychologische Vorbereitung nicht vergessen!

Alles rund um die mündliche Prüfung im juristischen Staatsexamen

Psychologische Vorbereitung nicht vergessen!

Beitrag von DJvH erstellt am: 9. Okt 2016, 12:16 Uhr

Nach über 20 Jahren als Hochschulprüfer muss ich immer wieder feststellen, dass die fachliche Vorbereitung allein nicht reicht. Die Prüflinge denken viel zu wenig darüber nach, was sie machen, wenn z. B. die Präsentationstechnik zusammenbricht oder wie sie auf schlecht gelaunte Prüfer reagieren. Dazu möchte ich mir erlauben auf meine Ratgeber unter www.Starterboerse.de u. a. hinzuweisen.

DJvH

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 1


Psychologische Vorbereitung nicht vergessen!

Beitrag von Väinämöinen erstellt am: 9. Okt 2016, 13:53 Uhr

DJvH hat geschrieben:Die Prüflinge denken viel zu wenig darüber nach, was sie machen, wenn z. B. die Präsentationstechnik zusammenbricht oder wie sie auf schlecht gelaunte Prüfer reagieren...


Könnte daran liegen, dass beides in den Klausuren (der jeweils größten Hürde) recht unwahrscheinlich ist...

Väinämöinen

Rang: Bestseller-Autor/-in
Bestseller-Autor/-in
 
Beiträge: 662


Re: Psychologische Vorbereitung nicht vergessen!

Beitrag von Mars-Maus erstellt am: 9. Okt 2016, 20:59 Uhr

:giggle:

Ja, ja, die Psychos...

Wenn man sich schon coachen lässt, dann von jemandem, der Ahnung von der Materie hat!! Nämlich von Jura!

Immer wieder lustig, diese Psychos...

Ein verantwortlicher Betriebswirt im Mangement einer Premium-Marke hat ab und zu auch mit solchen Psychos zu tun. Als eine der Wirtschaftspsychologinnen sich angetragen hat, Nachwuchsmanager für die nächste Ebene zu coachen, hat er zu ihr gesagt:

"Sie haben 12 Semester Psychologie studiert. Sie coachen hier keinen Managementnachwuchs. Wie wollen Sie das denn machen, wo Sie keine Ahnung vom Management haben und nie selbst so eine Position bekleidet haben!?! Dieses Coaching macht ein Manager mit Erfahrung in dem Job und kein Psychologe!!".

Er wird wissen, warum er das gesagt hat....

Mars-Maus

Rang: Star-Literat/-in
Star-Literat/-in
 
Beiträge: 1680


Re: Psychologische Vorbereitung nicht vergessen!

Beitrag von Mars-Maus erstellt am: 9. Okt 2016, 21:07 Uhr

DJvH hat geschrieben:Die Prüflinge denken viel zu wenig darüber nach, was sie machen, wenn z. B. die Präsentationstechnik zusammenbricht ...


Seit wann gibt's in den juristischen mündlichen Staatsprüfungen Präsentationen mit Präsentationstechniken?
:WTF:
Vielleicht hab' ich ja was nicht mitbekommen.... :noclue:

Wo gibt's in der BRD in der mündlichen Prüfung in Jura eine Powerpoint-Präsentation im Examen? Oder nehmen wir die Pinnwand? Oder nehmen wir eine Flipchart-Präsentation, die man während des Vortrags dann spontan entwickelt.... Oder Overhead-Projektor oder diese neuen Ziggys oder wie die heißen.... Dann sind 3 Prüflinge drin und dann lässt man die simultan 3 Präsentationen gleichzeitig schmettern. Spätestens wenn der Fall einsetzt, braucht wohl die Prüfungskommission psychologischen Beistand. Aber dann kann man ja ein Kriseninterventionsteam anfordern.... Geht alles, man muss nur wollen.

Wieviele Psychologen braucht man, um eine Glühbirne in einer Lampe reinzuschrauben?
Eine. Aber sie muss wirklich wollen!!!! :thumbup:

Ein Gehirn wäscht das andere.... :contenance:

Mars-Maus

Rang: Star-Literat/-in
Star-Literat/-in
 
Beiträge: 1680


Re: Psychologische Vorbereitung nicht vergessen!

Beitrag von Mars-Maus erstellt am: 9. Okt 2016, 21:28 Uhr

Gibt's auch irgendwo eine Berufs- oder Interessengruppe, die nicht mit der Angst vorm Examen Geld aus den Jurastudis und -refis rausschlagen will?

Ich hab' die Ehre gehabt, psychologische Coachs und Coachs aus der jeweiligen Sparte live zu erleben. Tatsächlich ist es so gewesen, dass die psychologischen Coachings einfach nur ein Reinfall waren und mangels Insider-Wissen nur allgemeingültigen oberflächlichen Mist verkauft haben. Gehalt: null, Substanz: null. Wert der Information: null.

Und Psychos, die wirklich gut sind, haben ein Inserat in einem Forum ganz sicher nicht nötig. Die finden genug Leute, die in einer Privatpraxis Selbstzahler sind....

Es kann einen schon ärgern, dass sich vom "Leid", der Belastung der Juristen viele nur auch noch ein bissl Geld dazu verdienen wollen.

Mars-Maus

Rang: Star-Literat/-in
Star-Literat/-in
 
Beiträge: 1680



Zurück zu Mündliche Prüfung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine und 1 Gast