Passwort vergessen?   
Aktuelle Zeit: 16. Jan 2018, 20:29 Uhr


Jura, Examen, Ausbildung & Co

Du bist hier:   Startseite Sonstiges Jura, Examen, Ausbildung & Co


Belästigung durch "Reichsbürger"

Für alle Topics, die nicht in die übrigen Rubriken zum Thema Jurastudium und Staatsexamen passen

Belästigung durch "Reichsbürger"

Beitrag von W.C. Canalriss erstellt am: 16. Jun 2017, 01:38 Uhr

Boah, ich finde es unglaublich, was der Vorsitzende sich hier bieten lässt. Nach meinem Geschmack ist das eine unerträgliche Missachtung des Gerichts und letztendlich auch des Rechtsstaates.

Wieso ergreift er keine sitzungspolizeilichen Maßnahmen?

Oder ist es in dem Fall besser, sie einfach schwafeln zu lassen?

Spätestens als der Typ über den Richtertisch langt und mit einem Papier rumwedelt, ist da doch eine Grenze überschritten, oder :noclue:

https://www.youtube.com/watch?v=UMnABs9baCY

Wenn ich das richtig verstanden haben, hat er gegen den Typen ein Ordnungsgeld verhängt. Aber das läuft dann ja alles gerade so weiter...

W.C. Canalriss

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 36


Re: Belästigung durch "Reichsbürger"

Beitrag von MrWatkins erstellt am: 21. Jun 2017, 07:34 Uhr

meine Güte, was glaubst du was an Gerichten jeden Tag so los ist.. :yawn:

MrWatkins

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 73


Re: Belästigung durch "Reichsbürger"

Beitrag von W.C. Canalriss erstellt am: 22. Jun 2017, 23:14 Uhr

MrWatkins hat geschrieben:meine Güte, was glaubst du was an Gerichten jeden Tag so los ist.. :yawn:


Das ist mir schon klar, ich bin ja selbst Referendar.

Meiner Meinung nach ist aber schon ein Unterschied zu machen zwischen einer wild hereinquatschenden "Öffentlichkeit" von Stammtischbrüdern des Trunkenheitsfahrers Otto Müller, der meinentwegen auch noch Polizisten beleidigt hat und Personen, denen es ganz gezielt darum geht, Richter anzugreifen.

Ich hätte diese Typen, denen es einzig und allein darum ging, eine Verhandlung zu sabotieren und den Rechtsstaat zu deklassieren durch Justizbedienstete nach zweiten Verstoß abführen und in Ordnungshaft nehmen lassen.

Haltet mich für bekloppt, wenn ich das jetzt sage, aber so eine Zurückhaltung der Justiz gab es schon einmal in diesem Land. Wobei ich dem Richter nichts unterstellen will, aber es einfach nur merkwürdig finde.

W.C. Canalriss

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 36


Re: Belästigung durch "Reichsbürger"

Beitrag von Kawehi erstellt am: 19. Jul 2017, 19:36 Uhr

Kann ich auch nicht verstehen, dass er da nicht durchgreift!

Kawehi

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 6



Zurück zu Jura, Examen, Ausbildung & Co

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine und 3 Gäste