Passwort vergessen?   
Aktuelle Zeit: 23. Okt 2017, 07:22 Uhr


Anwaltsstation

Du bist hier:   Startseite Das Referendariat Anwaltsstation


Klageschrift, Schadensersatz und RA-Gebühren

Das Forum für Referendare, die in der Anwaltsstation sind

Klageschrift, Schadensersatz und RA-Gebühren

Beitrag von Acerola erstellt am: 10. Jan 2016, 22:18 Uhr

Hallo zusammen,

mal eine kurze Frage zur Klageschrift:

Der Mandant macht Schadensersatzansprüche geltend, ebenfalls sollen die entstandenen vorgerichtlichen Rechtsanwaltskosten ersetzt werden.

Es handelt sich nicht um einen Verzögerungsschaden, sondern um einen Anspruch aus 823 I, 823 II BGB. Ich habe jetzt wirklich zum ersten Mal gelesen, dass die vorgerichtlichen RA-Gebühren (wenn das anwaltliche Tätigwerden erfoderlich und notwendig war) auch auf diesem Wege ersatzfähig sind und bin ein bisschen verdattert ;-).

Entspricht das wirklich der Praxis?

Kann ich diese Kosten einfach zu meinem Schadensersatz dazu addieren und im Antrag einen Gesamtbetrag (Schadensersatz+RA-Gebühren) anführen? Die genaue "Aufdröselung" erfolgt dann ja in der Begründetheit?

Vielen Dank für eure Hilfe :)!

Acerola

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 6


Klageschrift, Schadensersatz und RA-Gebühren

Beitrag von Väinämöinen erstellt am: 11. Jan 2016, 07:30 Uhr

Ja, so macht man das.

Väinämöinen

Rang: Bestseller-Autor/-in
Bestseller-Autor/-in
 
Beiträge: 660


Re: Klageschrift, Schadensersatz und RA-Gebühren

Beitrag von Equinox erstellt am: 12. Jan 2016, 13:33 Uhr

Wobei nicht jeder Schadensfall das Einschalten eines Anwalts erforderlich macht; will heißen: vollständig voraussetzungslos ist der Anspruch auf die Kosten nicht, auch wenn er oftmals gegeben sein wird.

Equinox

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 24


Re: Klageschrift, Schadensersatz und RA-Gebühren

Beitrag von Acerola erstellt am: 13. Jan 2016, 14:45 Uhr

super, ich danke euch, hab es jetzt so in der Klageschrift "verbraten".

Acerola

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 6


Re: Klageschrift, Schadensersatz und RA-Gebühren

Beitrag von BunterHund erstellt am: 16. Okt 2016, 09:17 Uhr

<acuh wenn es schon etwas her ist, daran denken dass die Geltendmachung vorgerichtlicher RA-Kosten den Streitwert nicht erhöhen.

BunterHund

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 5



Zurück zu Anwaltsstation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine und 2 Gäste