Passwort vergessen?   
Aktuelle Zeit: 23. Okt 2017, 07:16 Uhr


Wahlstation

Du bist hier:   Startseite Das Referendariat Wahlstation


Wahlstation Wirtschaftskanzlei - Aktenvortrag Strafrecht

Das Forum für Referendare, die in der Wahlstation sind

Wahlstation Wirtschaftskanzlei - Aktenvortrag Strafrecht

Beitrag von fley erstellt am: 20. Apr 2013, 12:23 Uhr

hi,

wie im Betreff schon angedeutet würde ich gerne von euch wissen:
Ist es möglich die Wahlstation in der Wirtschaftskanzlei zu machen und Aktenvortrag in Strafrecht zu machen ? bin aus Hessen.

(Alle größeren Kanzleien, bei den ich mich beworben hatte haben mich eingeladen zum Vorstellungsgespräch in Frankfurt.)

Hat es jemand schon mal bei einer größeren Kanzlei (vorzugsweise Top 10) so etwas gemacht ? bei welcher Kanzlei hat sich so etwas angeboten ?

fley

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 130


Re: Wahlstation Wirtschaftskanzlei - Aktenvortrag Strafrecht

Beitrag von str8hc erstellt am: 27. Apr 2013, 15:03 Uhr

Was hat das miteinander zu tun? Dem Ausbilder in der Wahlstation ist das völlig egal, und den Prüfern auch, solange du jeweils die gewünschte Leistung bringst. Mit fällt auch weder irgendeine Wahlstation ein, bei der man Aktenvorträge lernt noch ein Vortragsthema, das in der Wahlstation hilft.

str8hc

Rang: Berufsdichter/-in
Berufsdichter/-in
 
Beiträge: 196


Re: Wahlstation Wirtschaftskanzlei - Aktenvortrag Strafrecht

Beitrag von §onnen§chein erstellt am: 30. Apr 2013, 13:49 Uhr

In Hessen bestimmt die Wahlstation das Fach deines Aktenvortrags. Daas hat es miteinander zu tun!

Ich würde mal beim JPA anrufen ... die können dir das im Zweifel genau sagen ...

ich hatte vor kurzem eine ähnliche Frage und diie Dame am Telefon hat mir sehr sehr lieb und nett alles erklärt und nochmal nachgeschaut...

Viel Erfolg!
You are never too old to rock'n'roll - if you are too young to die (Jethro Tull)

§onnen§chein

Rang: Schriftsteller/-in
Schriftsteller/-in
 
Beiträge: 471


Re: Wahlstation Wirtschaftskanzlei - Aktenvortrag Strafrecht

Beitrag von JoeJoe erstellt am: 5. Mai 2013, 11:01 Uhr

Das JPA schreibt dazu in der Liste bzgl. der Wahlstationen, dass der Schwerpunkt Strafrechtspflege bei einer

"Rechtsanwältin oder Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt der Tätigkeit in Strafsachen, soweit gegenüber der zuständigen Rechtsanwaltskammer die Bereitschaft zur Ausbildung nach Maßgabe des von der Rechtsanwaltskammer aufgestellten Ausbildungsplans erklärt wurde und die Ausbildungsstelle in das von der Präsidentin oder dem Präsidenten des Oberlandesgerichts hierüber geführte Verzeichnis aufgenommen ist"

abgeleistet werden kann. Auf der Seite vom OLG findest du dann die e-Mail-Adresse, bei der du diese Liste anfordern kannst.

JoeJoe

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 80


Re: Wahlstation Wirtschaftskanzlei - Aktenvortrag Strafrecht

Beitrag von fley erstellt am: 6. Mai 2013, 14:12 Uhr

Das Problem ist, dass die in den Großkanzleien kaum Strafrecht machen. Die einzigen die das machen sind Clifford, bei denen war aber Strafrecht für den mich relevanten Zeitraum schon voll. oder White and Case, da aber auch keinen Platz bekommen...

Ich habe mich nun mit großen Bauchschmerzen entschieden Wahlstation in der Großkanzlei zu machen, Bankrecht. Und werde dann wohl allgemeines Zivilrecht als Thema für Aktenvortrag wählen... hoffentlich gehts gut...

fley

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 130


Re: Wahlstation Wirtschaftskanzlei - Aktenvortrag Strafrecht

Beitrag von Alexander erstellt am: 6. Mai 2013, 15:05 Uhr

Hey,

ich habe in NRW Ref gemacht und war dort bei einem FA für Steuerrecht und Strafrecht. War eine mittelgroße Kanzlei, und ich habe neben Strafrecht auch noch alles mögliche andere (auch viel Zivilrecht) gemacht. Ich bekam zudem auch Aufträge von anderen Anwälten aus ganz anderen Rechtsgebieten. So kenne ich es auch sonst, also dass man zwar einer bestimmten Person zugewiesen wird, dann aber durchaus Aufgaben von anderen Anwälten bekommt. Das ist ja dann mehr eine Frage der Absprache mit der Kanzlei.

Vielleicht magst du bei den mittelgroßen Kanzleien nochmal schauen, ob es da jemanden gibt, der (auch) Strafrecht macht. Und dann sagst du im Bewerbungsgespräch halt, dass du Strafrecht für den Aktenvortrag brauchst, ansonsten aber gerne Zivilrecht machen möchtest. Bzw. ich würde das sogar schon im Bewerbungsschreiben diplomatisch andeuten, damit der Strafrechtler hinterher nicht sauer ist. ;-)
Niemand hat das Recht zu gehorchen. - Arendt.
Benutzeravatar


Alexander

Rang: Star-Literat/-in
Star-Literat/-in
 
Beiträge: 2957


Re: Wahlstation Wirtschaftskanzlei - Aktenvortrag Strafrecht

Beitrag von fley erstellt am: 6. Mai 2013, 18:33 Uhr

Ich habe ein Angebot von einer größeren Kanzlei (Top Ten Deutschland) angenommen. Da denke ich wirkt es doch ein bisschen unprofessionell, wenn ich einerseits das eine, andererseits aber das andere mache....

Ich dachte mir, dass ist vielleicht die letzte Chance in einer einer größeren Kanzlei eventuell Fuß fassen, wer weiß wie die Note im 2. Examen wird... Im ersten Examen ist es ja noch gut gelaufen.

fley

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 130



Zurück zu Wahlstation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine und 1 Gast