Passwort vergessen?   
Aktuelle Zeit: 22. Nov 2017, 02:44 Uhr


Allgemeines zur Referendarzeit

Du bist hier:   Startseite Das Referendariat Allgemeines zur Referendarzeit


Verwaltungsstation - Wie viele Tage pro Woche?

Alles rund um das juristische Referendariat (Organisatorisches, Ablauf, Krankenversicherung usw.)

Verwaltungsstation - Wie viele Tage pro Woche?

Beitrag von S. Goodman erstellt am: 24. Okt 2017, 11:27 Uhr

Hallo Leute.

Ich bin gerade dabei, meine Verwaltungsstation zu planen und frage mich, wie viele Tage pro Woche man denn nun im Schnitt etwa bei der Behörde verbringt.

Da ich mich bei ein paar Stellen beworben habe, kann ich berichten, dass mir bisher 4x (jeweils 8h) und 3x (jeweils 6h) die Woche angeboten wurde. Ist das in etwa die Regel?

Ich habe immer wieder von Leuten gehört, die ihren Ausbilder einmal zu Beginn und einmal zum Ende der Ausbildung gesehen haben. Oder Leute, die nur 1-2x die Woche hin mussten.

Grundsätzlich möchte ich in der Verwaltungsstation auch was erleben und daher würde ich gerne eine spannende Verwaltungsstation machen. Andererseits habe ich die Sorge, dass ich nachher eine 40h-Woche bei der Behörde mache, während andere viel mehr Zeit zum Lernen haben.

Wie seht ihr das?

S. Goodman

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 72


Re: Verwaltungsstation - Wie viele Tage pro Woche?

Beitrag von S. Goodman erstellt am: 8. Nov 2017, 13:56 Uhr

Niemand?

S. Goodman

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 72


Re: Verwaltungsstation - Wie viele Tage pro Woche?

Beitrag von Apus erstellt am: 14. Nov 2017, 16:39 Uhr

Das kann man nicht verallgemeinern, da es stets vom Ausbilder und den Umständen abhängt. Der eine so, der andere so.

Aber wenn du was "erleben" willst, sollten es die 3 Tage pro Woche mindestens sein. Ansonsten funktioniert die Integration in den Alltagsbetrieb nicht wirklich. Wobei das ohnehin stark vom Ausbilder abhängig ist. Nicht jeder hat Lust, den Referendar wirklich als Nachwuchsjuristen für seine eigene Stelle auszubilden. Auch bei 3 Tagen pro Woche kann es passieren, dass du als besserer Sachbearbeiter missbraucht wirst.

Dementsprechend würde ich - bei deinen Zielen - nicht nach den Tagen pro Woche gucken, sondern nach dem richtigen Ausbilder.

Apus

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 111



Zurück zu Allgemeines zur Referendarzeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine und 2 Gäste