Passwort vergessen?   
Aktuelle Zeit: 20. Jan 2018, 06:02 Uhr


Allgemeines zur Referendarzeit

Du bist hier:   Startseite Das Referendariat Allgemeines zur Referendarzeit


Verbesserung 2. Staatsexamen Bayern

Alles rund um das juristische Referendariat (Organisatorisches, Ablauf, Krankenversicherung usw.)

Verbesserung 2. Staatsexamen Bayern

Beitrag von Der JURIST erstellt am: 14. Jan 2018, 13:51 Uhr

Hallo Leute,

wollte nur mal fragen, wie das ist, wenn man in Bayern den 2. Examen zwar besteht, sich aber verbessern möchte. (Nicht das ich das nötig haben werde, aber wer weiß, ich will unbedingt in den höheren 2stelligen Bereich ;-)) Bekommt man da weiterhin Unterhaltsbeihilfe oder irgendwas Ähnliches? Oder muss man dann von Luft und Liebe leben?

Danke für Antworten.

Der JURIST

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 88


Re: Verbesserung 2. Staatsexamen Bayern

Beitrag von MrWatkins erstellt am: 15. Jan 2018, 11:04 Uhr

Als so begabter Jurist solltest Du einfache öffentlich-rechtliche Vorschriften subsumieren können. Es ist übrigens das zweite Examen ;-)

Die Unterhaltsbeihilfe erhalten gem. Art.3 Abs.1 Satz 1 SiGjurVD nur Rechtsreferendare. Rechtsreferendar bist Du im positiven Falle gem. §56 Satz 1 Nr.1 JAPO bis zur Bekanntgabe der Prüfungsgesamtnote der zweiten juristischen Staatsprüfung, also bis zum Schluss der mündlichen Prüfung. Danach nicht mehr, d.h. beim Verbesserungsversuch bist Du bereits Volljurist, kein Rechtsreferendar mehr, siehe auch §56 Satz 2 JAPO. Du erhälts folglich keine Unterhaltsbeihilfe mehr.

MrWatkins

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 73


Re: Verbesserung 2. Staatsexamen Bayern

Beitrag von Herr Anwalt erstellt am: 16. Jan 2018, 20:43 Uhr

...aber Arbeitslosengeld.
Die Frage ist nur, was der Sachbearbeiter dir sagt, wenn du da mit 8 oder 9 Punkten reingewackelt kommst.
Hoffentlich hat er keine Ahnung von der juristischen Notengebung.
Dann könntest du einige Monate raus schlagen.
https://www.youtube.com/HerrAnwalt

Herr Anwalt

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 62


Re: Verbesserung 2. Staatsexamen Bayern

Beitrag von Der JURIST erstellt am: 19. Jan 2018, 22:14 Uhr

[quote="MrWatkins"]Als so begabter Jurist solltest Du einfache öffentlich-rechtliche Vorschriften subsumieren können. Es ist übrigens das zweite Examen ;-)

Als begabter Jurist weiß ich aber auch, dass es manchmal auch ungeschriebene Ausnahmen gibt und leider habe ich gerade keinen Kommentar zum SiGjurVD zur Hand. Und es heißt korrekt Zweite Juristische Staatsprüfung, alles andere ist Umgangssprache und nur weil im Duden steht, dass es das Examen heißen soll, spricht dies nicht für die unstreitbare Richtigkeit. Der Duden ist nur eine Empfehlung für als überwiegend korrekt empfundene richtige Rechtschreibung. :hammer:

Der JURIST

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 88



Zurück zu Allgemeines zur Referendarzeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine und 2 Gäste