Passwort vergessen?   
Aktuelle Zeit: 18. Jan 2018, 22:31 Uhr


Allgemeines zur Referendarzeit

Du bist hier:   Startseite Das Referendariat Allgemeines zur Referendarzeit


Verkürzung Referendariat Hessen/ Bundesweit Erfahrungen

Alles rund um das juristische Referendariat (Organisatorisches, Ablauf, Krankenversicherung usw.)

Verkürzung Referendariat Hessen/ Bundesweit Erfahrungen

Beitrag von Dauerstudent erstellt am: 13. Jun 2017, 20:27 Uhr

Hallo, mich würde interessieren, ob den hier im Forum einige Refis dabei sind, die ein verkürztes Referendariat ablegen bzw. abgelegt haben, nach § 15 II JAO Hessen.

Ich habe den Antrag an das JPA Wiesbaden heute erstellt und sende ihn morgen ab. Es gab einige Unstimmigkeiten wegen der Zuständigkeit, geht ja schon gut los...(OLG meint das JPA wäre zuständig, während das JPA vom umgekehrten Fall ausgeht, jedenfalls muss das Ministerium ebenfalls noch involviert werden :noclue: )

Wie waren/ sind eure Erfahrungen gewesen? Hättet ihr es im Nachhinein lieber sein gelassen?, spart man wirklich Zeit?. Das ich ab Ref-Start deutlich weniger Freizeit habe, nehme ich billigend in Kauf.

Würde mich freuen, wenn es zu einem Austausch kommen würde, muss nicht speziell auf Hessen bezogen sein.

Dauerstudent

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 17


Re: Verkürzung Referendariat Hessen/ Bundesweit Erfahrungen

Beitrag von MacAndCheese erstellt am: 13. Jun 2017, 22:53 Uhr

Ganz im Ernst, auf dem Arbeitsmarkt interessiert es (im juristischen Bereich) absolut niemanden ob du nun 6 Monate früher oder später Volljurist geworden bist. Möchtest du dir wirklich einen nicht unerheblichen Teil (bezahlte!) Ausbildungs- und Lernzeit nehmen, nur um etwas früher fertig zu sein? Selbst wenn du es kaum erwarten kannst, endlich zu arbeiten, würde ich mir das sehr gut überlegen (Sprich: Dir die Frage stellen, wird es dich in 5 Jahren noch kümmern ob du ein halbes Jahr früher zu arbeiten angefangen hast). Könnte mir nur bei signifikanten persönlichen Umständen (z.B. Baby auf dem Weg) vorstellen dass das auch nur ein Mindestmaß an Sinn macht.

MacAndCheese

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 5


Re: Verkürzung Referendariat Hessen/ Bundesweit Erfahrungen

Beitrag von Dauerstudent erstellt am: 14. Jun 2017, 18:04 Uhr

@MacandCheese

Entscheidend ist nicht was den Arbeitsmarkt interessiert, sondern was mich interessiert und wenn mir die Verkürzung genehmigt werden sollte, dann werde ich das machen. Obwohl ich mich schon frage, woher Du weißt, was den Arbeitsmarkt interessiert, ihr beiden scheint ein engeres Verhältnis zu haben :WTF:

Ich wollte hier keine Statements pro und contra hören, ich wollte mich über Erfahrungen des verkürzten Referendariats austauschen. Also tut mir den Gefallen und bleibt ein wenig am Thema.

Dauerstudent

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 17


Verkürzung Referendariat Hessen/ Bundesweit Erfahrungen

Beitrag von Väinämöinen erstellt am: 14. Jun 2017, 20:11 Uhr

Die Erfahrung zeigt, dass die etwas mehr als 1,5 Jahre bis zu den Klausuren im normalen Ref. schneller um sind als man denkt. Insbesondere die letzten drei Monate vor den Klausuren wird es gefühlt für die meisten richtig eng.

Eine Verkürzung des Refs. wird diesen Druck noch verstärken, zumal weniger Zeit zum Üben bleibt.

Väinämöinen

Rang: Bestseller-Autor/-in
Bestseller-Autor/-in
 
Beiträge: 662


Re: Verkürzung Referendariat Hessen/ Bundesweit Erfahrungen

Beitrag von Ruk erstellt am: 14. Jun 2017, 22:03 Uhr

das interessiert mich auch. wie stellt man den antrag? gibt es dafür ein formular?

Ruk

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 15


Re: Verkürzung Referendariat Hessen/ Bundesweit Erfahrungen

Beitrag von Dauerstudent erstellt am: 15. Jun 2017, 07:12 Uhr

@ Ruk

Der Antrag ist angeblich beim JPA Wiesbaden einzureichen. Die dortige Ansprechpartnerin kannte das so jetzt nicht, ich soll ihn dorthin senden, bei Unzuständigkeit wollte sie diesen weiterleiten oder wieder an mich zurück.

Es gibt kein Formular, ich habe einen formlosen Antrag gestellt mit Kopie meiner vorherigen abgeschlossenen Ausbildung.

Dauerstudent

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 17



Zurück zu Allgemeines zur Referendarzeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine und 5 Gäste