Passwort vergessen?   
Aktuelle Zeit: 22. Feb 2018, 19:27 Uhr


Durchgefallen, Wiederholungsversuch & Widerspruch

Du bist hier:   Startseite Die Examensprüfung Durchgefallen, Wiederholungsversuch & Widerspruch


Engültig durchgefallen, 2. Examen: Alternativen?

Alles zu den Themen Durchgefallen, Wiederholungsversuch und Widerspruch

Re: Engültig durchgefallen, 2. Examen: Alternativen?

Beitrag von Mars-Maus erstellt am: 25. Feb 2017, 15:29 Uhr

Es muss bezüglich der Sperre des ALG I natürlich oben heißen:

12 Wochen

und nicht 12 Monate .

Entschuldigung.

Mars-Maus

Rang: Star-Literat/-in
Star-Literat/-in
 
Beiträge: 1664


Re: Engültig durchgefallen, 2. Examen: Alternativen?

Beitrag von Ersti1313 erstellt am: 14. Mär 2017, 18:51 Uhr

@niederrheiner
wie hast du dich entschieden? Job aufgegeben?

Ersti1313

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 4


Re: Engültig durchgefallen, 2. Examen: Alternativen?

Beitrag von Niederrheiner erstellt am: 17. Mär 2017, 18:08 Uhr

Den Job habe ich aufgegeben.
Beim Arbeitsamt kriegt man ja eigentlich immer einen Job da die nur befristet einstellen und nach zwei Jahren oft jemand neues den Job kriegt.
Ich werde jetzt vier Monate lang lernen und mich für die Zeit nach den Klausuren wieder für einen schlecht bezahlten und befristeten Job beim Staat bewerben.

Niederrheiner

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 23


Re: Engültig durchgefallen, 2. Examen: Alternativen?

Beitrag von Austa erstellt am: 20. Mär 2017, 12:45 Uhr

Richtige Entscheidung. Du muss dich jetzt voll und ganz auf das zweite StEx konzentrieren. Das ist, was wirklich zählt. Ohne zweites StEx waren die ganzen Jahre davor quasi umsonst.
Und solltest du trotzdem unterkommen, würde ich dir zu einem Job in der freien Wirtschaft raten, dort kann man sich wenigstens hocharbeiten.

Austa

Rang: Berufsdichter/-in
Berufsdichter/-in
 
Beiträge: 244

Wohnort: Westfalen

Re: Engültig durchgefallen, 2. Examen: Alternativen?

Beitrag von iuri erstellt am: 31. Aug 2017, 09:33 Uhr

Definitiv Gnadenversuch... eine andere Alternative gibt es nicht.

Die Frage, die ich mir stelle, wie funktioniert das mit dem Gnadenversuch? Man schreibt an den Präsidenten des OLGs und hofft, dass ein weiterer Versuch genehmigt wird?

Wie viel Zeit läuft da ab? Zwischen "Antragstellung" und der Genehmigung?

Schreibe dies, weil ich den 1. Versuch auch nicht bestanden habe, der letzte reguläre Versuch wird nun demnächst geschrieben.

iuri

Rang: Berufsdichter/-in
Berufsdichter/-in
 
Beiträge: 161


Re: Engültig durchgefallen, 2. Examen: Alternativen?

Beitrag von callofdutyboy erstellt am: 5. Okt 2017, 12:26 Uhr

Hallo,

ich hab` auch 3 Versuche gebraucht bevor es dann endlich mal geklappt hat. :biggrin:

Zwischen Antragstellung und Genehmigung vergingen bei mir weniger als 2 Wochen. Im Monat nach der Antragstellung schrieb ich schon den Gnadenversuch.
Ich reizte deswegen die 3-monatige Frist zur Stellung des Antrags auf Gewährung des Gnadenversuches aus. 7 Monate nach dem 2. Versuch saß ich im Gnadenversuch. Wahrscheinlich ist es gut, dass man hier nicht ewig Zeit hat, den letzten Versuch hinauszuzögern.
Allerdings hätte ich mich auch nicht mehr davon erholt, wenn ich endgültig durchgefallen wäre.

Nach dem Examen hatte ich mehr Glück. Nach langen Durststrecken kommt irgendwann das Kaktuswasser :biggrin: :biggrin: :biggrin:

Also, nie aufgeben!!! Es geht immer weiter!!! Egal, ob Jura oder was anders und egal wie!!!

callofdutyboy

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 12


Vorherige

Zurück zu Durchgefallen, Wiederholungsversuch & Widerspruch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine und 1 Gast