Passwort vergessen?   
Aktuelle Zeit: 18. Jan 2018, 10:46 Uhr


Lernmethoden & Lernpläne

Du bist hier:   Startseite Die Examensvorbereitung Lernmethoden & Lernpläne


Gesucht: Beispiele zum (paarweisen) Auswendiglernen

In dieser Rubrik kannst Du Lernmethoden oder Lernpläne vorstellen und zur Diskussion stellen

Gesucht: Beispiele zum (paarweisen) Auswendiglernen

Beitrag von stefan79 erstellt am: 27. Dez 2017, 19:32 Uhr

Hallo,

ich bin Informatiklehrer und auf der Suche nach Beispielen, die im Jurastudium auswendiggelernt werden müssen.

Dabei interessiere ich mich für "vokabelähnliche" Daten, die paarweise gelernt werden müssen (z.B. deutscher Fachbegriff/lateinischer Fachbegriff oder BGB-Paragraph/Kurz-Inhalt), und nicht z.B. Aufzählungen etc. Mir würden je 2-3 Beispiele genügen, vielleicht mit einer kleinen Angabe, wo ich (als Jura-Laie und Nicht-Student) weitere Beispiele aus diesem Bereich finden könnte.

Links zu Internetseiten oder Verweise auf Bücher mit entsprechendem "Auswendiglernmaterial" wären mir auch hilfreich!

Danke! :)


Stefan

stefan79

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 2


Re: Gesucht: Beispiele zum (paarweisen) Auswendiglernen

Beitrag von RareBreed erstellt am: 28. Dez 2017, 19:24 Uhr

Hallo Stefan, am meisten muss man Prüfschemata auswendig lernen (z. B. Zulässigkeitsvoraussetzungen einer Klage), vor allem im Strafrecht muss man aber auch Definitionen können.
- z. B. Aus dem 1. Semester „Körperliche Misshandlung“ (Körperverletzung § 223 Abs. 1 StGB): ... ist jede üble, unangemessene Behandlung, durch die das körperliche Wohlbefinden und die körperliche Unversehrtheit nicht nur unerheblich beeinträchtigt wird.
- z. B. Aus dem Sicherheitsrecht: „konkrete Gefahr“ (Z. B. Art. 7 Bay. LStVG) ist eine Sachlage die bei ungehindertem Ablauf des objektiv zu erwartenden Geschehens mit hinreichender Wahrscheinlichkeit zu einer Verletzung von Rechtsgütern führt.

Lateinische Begriffe muss man nicht viele können, man braucht meines Wissens nach nicht einmal ein latinum um jura zu studieren. Ein Beispiel für lateinische Bezeichnung ist der error in persona Im Strafrecht (anvisiertes und getroffenes Opfer sind identisch, der Täter dachte aber, es schießt aus Person A tatsächlich aber is es Person B); bei gleichwertigen Rechtsgütern (sowohl A als auch B ist jeweils ein Mensch) ist dies aber unbeachtlich.

Willst du deinen Schülern das jura Studium näher bringen?

RareBreed

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 44


Re: Gesucht: Beispiele zum (paarweisen) Auswendiglernen

Beitrag von stefan79 erstellt am: 29. Dez 2017, 12:55 Uhr

RareBreed hat geschrieben:Willst du deinen Schülern das jura Studium näher bringen?


Nein, mir geht es um Beispiele (aus dem Nicht-Fremdsprachenbereich) für Wörterbücher bzw. Vokabeltrainer. ;-)


Stefan

stefan79

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 2



Zurück zu Lernmethoden & Lernpläne

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine und 1 Gast