Passwort vergessen?   
Aktuelle Zeit: 20. Apr 2018, 13:38 Uhr


Repetitorien

Du bist hier:   Startseite Die Examensvorbereitung Repetitorien


Völlig verzweifelt im Rep und Examensvorbereitung- Hilfe :(

Alles zum Thema Repetitor

Re: Völlig verzweifelt im Rep und Examensvorbereitung- Hilfe

Beitrag von Herr Anwalt erstellt am: 8. Mär 2018, 11:54 Uhr

Finde die Idee gut.
Oder du löst kleinere Fälle auch ausführlich, damit sich bestimmte Formulierungen einbrennen.

Ja ich war auch in Bochum im Rep und wohne dort. (In Bochum. Nicht im Rep ;))
https://www.youtube.com/HerrAnwalt

Herr Anwalt

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 80


Re: Völlig verzweifelt im Rep und Examensvorbereitung- Hilfe

Beitrag von Anjachen erstellt am: 8. Mär 2018, 13:08 Uhr

Uns was hälst du von dem rep?
Ich finde es ja ganz gut aber ich kann das natürlich auch schwer einschätzen.
Was hast du für Erfahrungen mit den Klausuren gemacht?
Viele sagen ja die hätten Null mit Examensklausuren zu tun.

Anjachen

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 12


Re: Völlig verzweifelt im Rep und Examensvorbereitung- Hilfe

Beitrag von Möchtegernfisch erstellt am: 9. Mär 2018, 17:39 Uhr

Also die noten die ich bisher bekommen habe,sind besser gelaufen als in den probeklausuren. Auch im Vergleich zu meinen Kommilitonen habe ich (bisher) definitiv nicht schlechter abgeschnitten ;)

Ich habe die Klausuren an der Uni geschrieben und teilweise auch in dem KlausurenKurs hemmer und halt zuhause mit den blauen heften, die die ja bekannt sind.

Zu as kann ich sagen,dass ich die ganze Zeit über gezweifelt habe und sehr oft wechseln wollte. Ich dachte es sei nicht tiefgreifend genug und viele Streitigkeiten und Meinungen werden übersehen etc.

Im Nachhinein ist es so,dass die Unterlagen tatsächlich ausreichen! Ja, vieles wird nicht behandelt und man sollte vllt für eine zweistellige Punktzahl sich noch wissen anlesen, aber man ist dort gut aufgehoben (mit Ausnahme von SchuldR at,bgb at,bt und noch so paar Gebiete) da fand ich den Unterricht nicht gut! Die Unterlagen waren aber in Ordnung

Möchtegernfisch

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 74


Re: Völlig verzweifelt im Rep und Examensvorbereitung- Hilfe

Beitrag von Anjachen erstellt am: 9. Mär 2018, 21:52 Uhr

Das klingt doch beruhigend.
Ich fühle mich bei Alpmann eigentlich auch gut aufgehoben und habe das gefühl gut hinterher zu kommen... halt nur die üblen noten.
Ich sollte mir nicht so viel Panik machen ein jahr vorher. XD

Anjachen

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 12


Re: Völlig verzweifelt im Rep und Examensvorbereitung- Hilfe

Beitrag von Anjachen erstellt am: 22. Mär 2018, 00:07 Uhr

Huhu :)
Ich mal wieder.
Ich wollte mal Fragen wie ihr so wiederholt habt?
Ich merke immer mehr, dass mir so abstraktes Wiederholen mit Karteikarten etc nicht so viel bringt.
Ich muss echt immer die Fälle regelmäßig lesen, um zu lernen/nicht wieder zu vergessen wie ich das im Fall anwenden muss.
Das ist natürlich recht Zeitintensiv.
Ich merke auch immer, dass das quasi ein nie endender Kreis ist.
Wenn ich z.B jetzt am Wochenende Strafrecht AT wiederhole und dann in 4 Wochen in der Wiederholungsrunde wieder bei strafrecht AT angekommen bin ist das Meiste an Streits und Definitionen schon wieder in der Zwischenzeit aus dem Kopf verschwunden.

Was sagt ihr dazu? :noclue:

Anjachen

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 12


Re: Völlig verzweifelt im Rep und Examensvorbereitung- Hilfe

Beitrag von cicero_ erstellt am: 22. Mär 2018, 09:24 Uhr

Anjachen hat geschrieben:Ich merke auch immer, dass das quasi ein nie endender Kreis ist.
Wenn ich z.B jetzt am Wochenende Strafrecht AT wiederhole und dann in 4 Wochen in der Wiederholungsrunde wieder bei strafrecht AT angekommen bin ist das Meiste an Streits und Definitionen schon wieder in der Zwischenzeit aus dem Kopf verschwunden.


Das ist normal und gerade dann, wenn du noch soviele Monate bis zu deinem Termin hast, muss jetzt noch nicht alles auf den Punkt sitzen. Ansonsten ist es hilfreich die Zeiten zwischen den Wiederholungsphasen sehr gering zu halten. Nach 4 Wochen hätte ich auch alles wieder vergessen, wenn dazwischen ganz viel anderer Stoff kommt. Versuche den Stoff spätestens am nächsten/übernächsten Tag erneut zu wiederholen, dann eine Woche später und dann lässt du die Abstände größer werden, wenn du merkst, dass es besser klappt.

cicero_

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 3


Re: Völlig verzweifelt im Rep und Examensvorbereitung- Hilfe

Beitrag von Anjachen erstellt am: 24. Mär 2018, 16:51 Uhr

Danke für deine Antwort Cicero.
Das beruhigt schon mal.^^
Wie oft muss man das denn eigentlich so wiederholen bis das Schema, Definitionen und vorallem Streits sitzen?
BGB AT habe ich dadurch, dass es das erste Rechtsgebiet im Rep war bereits 5 mal komplett wiederholt aber so ganz sitzt das trotzdem nicht.
Besonders die Streits nicht.
Ich habe so ein Rotationssystem zum Wiederholen.
Ich wiederhole immer sonntag und Montag ein Rechtsgebiet, indem ich alle Übersichten kese und alle Fälle.
Wenn ich dann durch bin fange ich wieder von vorne an.

Anjachen

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 12


Vorherige

Zurück zu Repetitorien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine und 2 Gäste