Passwort vergessen?   
Aktuelle Zeit: 18. Jan 2018, 10:40 Uhr


Klausuren schreiben

Du bist hier:   Startseite Die Examensvorbereitung Klausuren schreiben


Schlampige Schrift, was tun?

Hier dreht sich alles um Klausuren schreiben: Vermeidbare Fehler bei der Falllösung, richtige Zeiteinteilung usw.

Schlampige Schrift, was tun?

Beitrag von tz7788 erstellt am: 2. Dez 2014, 14:34 Uhr

Hey

Ich habe eine sehr schlampige Schrift.

Deswegen habe ich schon in der Schule von Schreib- auf Druckschrift

gewechselt.

Doch auch meine Druckschrift ist, gerade unter Zeitdruck wie in einer Klausur am Ende, schwer zu lesen.

Ist es zudem richtig, dass Druckschrift langsamer als Schreibschrift ist? Dass hört man zwar immer, aber ich frage mich, ob das wirklich so ist.


Wie schreibt ihr? Druck oder Schreibschrift?

Kugelschreiber oder Füller?

Ich bin vor kurzem zu Füller gewechselt, was meine Schrift etwas verbessert hat.

Nun frage ich mich aber, wie ich meine Schrift sowohl vom äußeren Erscheinungsbild als auch von der Schnelligkeit her verbessern kann...

Habt ihr Empfehlungen, Bücher, Videos, Übungen etc.. ?

Danke.

tz7788

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 19


Re: Schlampige Schrift, was tun?

Beitrag von Lakikirja erstellt am: 20. Dez 2014, 16:11 Uhr

Hallo!

Richtige Tipps um deine Schrift zu verbessern, kann ich dir nicht geben. Mir hilft es, wenn ich das Papier etwas schräg hinlege und ich "nach oben" schreibe - zumindest sieht dann meine Schrift etwas sauberer und gleichmäßiger aus. Aber das musst du wohl selbst ausprobieren.

Ob Schreibschrift tatsächlich schneller zu schreiben ist kommt wohl darauf an, was man eher gewöhnt ist. Wenn du schon seit Jahren in Druckschrift schreibst, ist es wohl nicht sinnvoll, kurz vor dem Examen deine ganze Schrift zu ändern.

Ich werde das Examen mit dem Slider Memo XB von Schneider schreiben. Da er relativ dick ist, verkrampft meine Hand nicht so schnell. Außerdem "slidet" er schnell über das Papier.

... schon verrückt, über was man sich vorm Examen Gedanken macht. :hammer:

Lakikirja

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 12


Re: Schlampige Schrift, was tun?

Beitrag von Alexander erstellt am: 20. Dez 2014, 18:18 Uhr

Welche Schrift bei dir schneller ist, kannst du ja ganz einfach herausfinden, indem du denselben Text zweimal abschreibst und dabei die Zeit stoppst.

Woran liegt es denn, dass bei dir die Schrift unleserlich wird?

Bei mir hilft es, "zackiger" zu schreiben (quasi mehr Richtung Sütterlin, ohne natürlich wirklich Sütterlin zu schreiben, einfach eher spitze Buchstaben).
Niemand hat das Recht zu gehorchen. - Arendt.
Benutzeravatar


Alexander

Rang: Star-Literat/-in
Star-Literat/-in
 
Beiträge: 2957


Re: Schlampige Schrift, was tun?

Beitrag von SalFusco erstellt am: 2. Mär 2015, 15:19 Uhr

Fange an, mit Füller zu schreiben!

Das hilft ungemein und auch das Gesamtpaket wird dadurch schöner und macht zumindest anfangs einen sauberen Eindruck.

Kugelschreiber wirkt hingegen eher schlampig.

SalFusco

Rang: Berufsdichter/-in
Berufsdichter/-in
 
Beiträge: 206


Re: Schlampige Schrift, was tun?

Beitrag von CessioLegis91 erstellt am: 5. Mär 2015, 23:18 Uhr

Hey,

wie du am besten schreibst wird dir leider keiner beantworten können.

Aber vielleicht mit was. Kugelschreiber wirkt bei einer größeren bzw. eher unordentlichen Schrift noch gleich viel unordentlicher und da ich mit Füller relativ langsam schreibe habe ich mir fürs Examen eine Alternative zugelegt.

Ich hab mir einen Tintenroller von Herlitz - mypen gekauft. Den gibts auf Amazon für 7€ ich hab ihn mir damals im Rossmann zugelegt.
Dadurch, dass der Stift relativ breit ist und außen so eine Art Gummi herum ist liegt er zudem noch gut in der Hand.
Kannst ihn ja mal testen ich war begeistert :thumbup:

Liebe Grüße

CessioLegis91

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 78


Re: Schlampige Schrift, was tun?

Beitrag von Coccinelle erstellt am: 17. Mär 2015, 12:02 Uhr

Ich finde Füller auch angenehmer zum Schreiben. Aber auch bei Füllern besteht meines Erachtens ein großer Unterschied zwischen den Modellen. Ich habe mir jetzt einen von Lamy geholt, wo die Tinte sehr leicht rausfließt und man kaum aufdrücken muss.
Ich verkrampfe da nämlich mit der Hand immer schnell und dann wird automatisch die Schrift krakelig.

Ansonsten versuche ich zumindest zu Beginn der Klausuren sehr leserlich zu schreiben, damit der Korrektor gut gestimmt ist. Wenn man dann dem Ende zu etwas unleserlicher (wobei es jetzt nicht völlig unleserlich sein sollte) schreibt, sollte das ja durchaus verständlich sein.

Coccinelle

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 15



Zurück zu Klausuren schreiben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine und 2 Gäste