Passwort vergessen?   
Aktuelle Zeit: 19. Jan 2018, 20:14 Uhr


Klausuren schreiben

Du bist hier:   Startseite Die Examensvorbereitung Klausuren schreiben


Grundrechts-Hausarbeit - Prüfung mehrerer Grundrechte

Hier dreht sich alles um Klausuren schreiben: Vermeidbare Fehler bei der Falllösung, richtige Zeiteinteilung usw.

Grundrechts-Hausarbeit - Prüfung mehrerer Grundrechte

Beitrag von Denerio erstellt am: 18. Feb 2015, 19:34 Uhr

Hallo zusammen,

ich stehe jetzt am Ende meines 1. Semesters des Jurastudiums und soll jetzt meine erste Hausarbeit in den Grundrechten schreiben. Da es für mich bis jetzt nicht relevant war, habe ich gar nicht gelernt, wie es konkret ist, mehrere Grundrechte hintereinander zu prüfen, wie es für eine Hausarbeit relevant ist.

Ich habe jetzt einen Fall und bin der Meinung, dass drei verschiedene Grundrechte für den Sachverhalt einschlägig sind. Ein Grundrecht habe ich schon durchgeprüft und bin jetzt bei der Prüfung des 2. Grundrechts. Meine Frage ist nun, wie ich die Prüfung der weiteren Grundrechte aufbaue. Muss ich die Verhältnismäßigkeitsprüfung bei der Prüfung weiterer Grundrechte in vollem Umfang betreiben wie bei der ersten Grundrechtsprüfung? Das würde doch wenig Sinn machen, oder? Es handelt sich um eine einfache Prüfung der Begründetheit.

In meinen Büchern und auch im Internet bin ich zu keiner guten Antwort gekommen und hoffe deswegen, hier fündig zu werden.

Danke schon im Voraus.

Denerio

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 1


Re: Grundrechts-Hausarbeit - Prüfung mehrerer Grundrechte

Beitrag von CessioLegis91 erstellt am: 5. Mär 2015, 23:39 Uhr

Hey,

ich bin mir nicht sicher auf was genau deine Frage abzielt.

Wenn du verschiedene Grundrechte hast, musst du für jedes Grundrecht die Voraussetzungen getrennt prüfen.
Bei Überschneidungen kann man Teile zusammen oder direkt hintereinander prüfen das halte ich allerdings für unübersichtlich.

Ich würde daher empfehlen jedes Grundrecht separat zu prüfen.
Das umfasst natürlich auch die Verhältnismäßigkeit. IdR wird die Prüfung der Verhältnismäßigkeit bei dem ersten Grundrecht ein wenig länger ausfallen als bei den weiteren Grundrechten, aber weglassen kannst du sie nicht einfach. Zumal die verschiedenen Grundrechte ja unterschiedliche Schutzbereiche haben.

Das Einzige was du nicht wiederholen musst, sind Definitionen für bereits definierte Begriffe.

:waving:

CessioLegis91

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 78



Zurück zu Klausuren schreiben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine und 1 Gast