Passwort vergessen?   
Aktuelle Zeit: 18. Jan 2018, 04:31 Uhr


Klausuren schreiben

Du bist hier:   Startseite Die Examensvorbereitung Klausuren schreiben


Alpmann Online Klausurenkurs- Erfahrungen?

Hier dreht sich alles um Klausuren schreiben: Vermeidbare Fehler bei der Falllösung, richtige Zeiteinteilung usw.

Alpmann Online Klausurenkurs- Erfahrungen?

Beitrag von Law85 erstellt am: 21. Mai 2016, 08:45 Uhr

Guten Morgen,
hat jemand Erfahrung mit dem Online Klausurenkurs von Alpmann Schmidt? Ich habe damals im Rep den Klausurenkurs mitgemacht, und fand die Ausführungen immer sehr mager..Meistens stand nur die Note mit nem Einzeiler unter der Bearbeitung. Wie erlebt ihr das Online? Sind die Korrekturanmerkungen ausführlich?
Danke Euch!

Law85

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 21


Re: Alpmann Online Klausurenkurs- Erfahrungen?

Beitrag von SkyB erstellt am: 14. Jul 2017, 13:33 Uhr

Manchmal bekommt man schon recht abwegige Sachverhalte.

Neulich wurde bei einem das Haftpflichtgesetz zu einer der Zentralen Prüfpunkte, was in den meisten Lehrbüchern auf nur wenigen Seiten angeschnitten wird, wenn überhaupt.
Findet man es hat man gewonnen - ich dachte an dem Tag leider nicht daran.

- ein solches Vorgehen schult allerdings den Blick für die Vielfältigkeit und das an und für sich nötige System- und Methodikdenken.

Auch spielen manche Klausuren gerne Spezialprobleme runter, doch kriegt man auch dort bei zumindest guter Anwendung des juristischen Handwerkszeugs eine bestanden Bewertung, sofern man nicht signifikant am Fall vorbei prüft.

Letztlich ist das unmethodische Arbeiten Fehlerquelle Nr. 1, die zu einem Nichtbestehen führt.
AS honoriert einem das allerdings in aller Regel.

Meistens bekommt man Fälle, die letztlich auf ein derartiges Verständnis hin schulen sollen.

Selten bekommt man Einzelfallklausuren, die Spezialwissen verlangen.
Ein einziges mal hatte ich eine Klausur, die sich mit Inhaberpapieren beschäftige - zumindest in meinem Bundesland nicht Teil des Examensstoffs.

An und für sich lernt sich allerdings auch an solchen Klausuren gut die Anwendung methodischer Grundfertigkeiten um sich den Fall dann doch vernünftig erarbeiten zu können. Die Punkte werden dann zwar nicht astronomisch, doch man fällt auch nicht durch.

Letztlich verlangt das Examen i.d.R. nicht die Kenntnis schwerster Meinungsstreite, sondern methodisch- und systematisch korrekte knallharte Subsumtion unter die Paragraphen, die zu prüfen sind.
Wer das korrekt schafft, der fällt nicht durch eine Klausur durch.

Zumindest ist das meine Erfahrung.

SkyB

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 3



Zurück zu Klausuren schreiben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine und 1 Gast