Passwort vergessen?   
Aktuelle Zeit: 18. Jan 2018, 12:43 Uhr


Examensstress

Du bist hier:   Startseite Die Examensvorbereitung Examensstress


(Gesundheits-)Zustand nach dem Examen?

Kurz vorm durchdrehen? Wenn Du über Examensstress oder Versagensängste schreiben willst, bist Du hier richtig

Beitrag von Anthony_Blanche erstellt am: 12. Apr 2012, 19:28 Uhr

Hallo zusammen,

Selias hat geschrieben:Ich sehe den Verbesserungsversuch auch als den eigentlich entscheidenden Versuch an. Beim Erstversuch muss man sich erst mal mit der Beckentemperatur vertraut machen und ein paar Bahnen schwimmen. Wenn es gleich von Anfang an recht angenehm ist, springen vielleicht sogar ein paar Bestzeiten dabei heraus.


Konsequent durchgezogen mag für diesen Ansatz einiges sprechen. In der Praxis kommt es jedoch häufig dazu, dass viele nach dem ersten, nicht wirklich ernsthaft betriebenen Badeausflug die Lust verlieren und dann - entgegen aller ursprünglichen Ankündigungen - gar nicht mehr ins Wasser steigen oder zumindest das Training äußerst halbherzig betreiben.
Am Ende bleiben dann mitunter Resultate, die deutlich unter den gewünschten und realistischerweise erzielbaren Punkten zurückbleiben, sowie - nach einiger Zeit - das große Bedauern...
Ciao
AB

Anthony_Blanche

Rang: Berufsdichter/-in
Berufsdichter/-in
 
Beiträge: 152


Re: (Gesundheits-)Zustand nach dem Examen?

Beitrag von Mialia erstellt am: 18. Nov 2015, 13:07 Uhr

Man sollte, wenn man merkt, dass man zu gestresst ist früher handeln! Burnout kann wirklich schlimm werden. Stress aus dem Studium kenn ich. Ich finde es ist oft Kopfsache. Wenn man viel drüber nachdenkt, was man noch alles tun muss und nicht mal den Kopf frei bekommt, wird der Stress schnell sehr schlimm. Auch wenn wenig Zeit ist, um vll optimal ein Sport nebenher zum ausgleich zu machen, würde ich empfehlen vielleicht Entspannungsübungen zuhause zu versuchen. Yoga hilft mir da wirklich :) Ich hatte mal auf der Seite geschaut, nach Ideen für verschiedene Anti-Stress Methoden :) So kam ich auf Yoga in meinem Fall.
Aber allgemein ist mein Tipp such dir ein Ausgleich..einfach nicht dran denken ist leichter gesagt als getan aber ein Sport hilft dabei. Sonst findest du vielleicht eine andere Idee auf der Seite :)
Viele Grüße

Mialia

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 1


Re: (Gesundheits-)Zustand nach dem Examen?

Beitrag von Snooze erstellt am: 30. Sep 2016, 13:30 Uhr

Hallo alle miteinander,

der Thread ist zwar schon etwas älter, aber ich muss auch meinen Senf dazu geben.

Ich habe heute vor ziemlich genau einem Monat die letzte Klausur vom 1. StEx geschrieben. Ich hatte mich unglaublich auf die Zeit danach gefreut. Energie tanken, all die Sachen tun, auf die ich während den letzten 1,5 Jahren verzichten musste, mehr Sport machen, einen Nebenjob suchen (ich heirate bald und möchte auch etwas beisteuern). Nun ist es so, dass ich eigentlich ständig nur müde bin, obwohl ich nie unter 8 Stunden schlafe. Ich habe versucht wieder einen normalen Tagesrhytmus zu finden und bin kläglich gescheitert. Ich gehe zwar immer gegen 11 ins Bett, komme aber morgens einfach nicht raus. Der Wecker klingelt aber ich kann einfach nicht aufstehen. Es fühlt sich an als wäre es mitten in der Nacht und mein Körper sagt einfach "Nein". Heute morgen war es mit halb neun schon ein Erfolg. Sonst geht nichts vor halb elf und dafür habe ich eine Woche gebraucht!
Dann hatte ich mir vorgenommen jetzt wi2der langsam anzufangen, denn das mündliche steht ja noch aus... Pustekuchen. Ich habe vllt einen halben Stapel Karteikarten durchgelesen seit Montag und es geht nichts rein. Ich sitze da und zack sind wieder 5h rum.
Mal davon abgesehen, dass ich ständig müde bin hab ich auch dauernd das Bedürfnis nach Entspannung aber ich kann mich zu nichts aufraffen und die Couch hilft auch nicht mehr :(.
Dass es momentan außerdem ständig nur Absagen hagelt für einen Nebenjob hebt die Stimmung auch nicht gerade.Man fühlt sich einfach so nutzlos..

Wer bis hierhin gekommen ist - danke fürs Lesen. Wie schaffe ich es nur mich wieder zu motivieren???

Snooze

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 1


(Gesundheits-)Zustand nach dem Examen?

Beitrag von Väinämöinen erstellt am: 30. Sep 2016, 15:45 Uhr

Halt doch erstmal den Ball flach. Du hast Körper und Geist die letzten 1,5 Jahre voll beansprucht. Dazu die permanente Anspannung. Jetzt nimmt sich dein Körper das, was er braucht. Und das ist eben erstmal nur Ruhe. Also: gute Nacht und träum was schönes!

Väinämöinen

Rang: Bestseller-Autor/-in
Bestseller-Autor/-in
 
Beiträge: 662


Re: (Gesundheits-)Zustand nach dem Examen?

Beitrag von Mars-Maus erstellt am: 2. Okt 2016, 11:23 Uhr

Seh' ich auch so:

Erst mal echt schlafen...

Wenn es dann trotzdem nicht besser wird, wenn wirklich mal Schlaf und Erholung nachgeholt sind, dann hilft das Gegenmittel "moderater, aber regelmäßiger Ausdauersport", sogar flotte Spaziergänge oder Wandern hilft was. Das hat was mit den Zellen selbst zu tun, mit den Mitochondrien. Sie sind die Kraftwerke der Zellen. Wenn die lahm geworden sind, hilft Sport, um die wieder zu beleben.

Außerdem:

Nebenjob? Würde ich - sofern das Geld nicht dringend notwendig ist - nicht machen an Deiner Stelle. Du siehst ja, es beansprucht Dich nur weiter und stresst. Wenn Du 1,5 Jahre für's Examen gelernt hast, hast Du für die Zukunft und Deine Beziehung erst mal genug getan. Es geht ja noch weiter. Nach dem Examen kommt die nächste Stufe, die geschafft werden muss. Man sollte sich also nicht auspumpen bis zum Umfallen.

Zeig' die Kommentare hier Deiner besseren Hälfte, damit sie sieht, dass die Leute, die diesen Examenszirkus kennen wissen, dass man auch mal richtig abschalten muss, bevor man in die nächste Etappe reingeht.

Also: Vor allem mal das schlechte Gewissen ablegen und nicht denken, dass Du nutzlos bist, weil Du mal Sabath machst. Auszeiten sind nötig, die verhindern, dass man irgendwann total schlapp macht. Das ist Work-Life-Balance und wenn Du ein Leben lang im Job fit bleiben willst, musst Du das ernst nehmen.

Mars-Maus

Rang: Star-Literat/-in
Star-Literat/-in
 
Beiträge: 1678


Vorherige

Zurück zu Examensstress

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine und 2 Gäste