Passwort vergessen?   
Aktuelle Zeit: 21. Feb 2018, 21:55 Uhr


Examensstress

Du bist hier:   Startseite Die Examensvorbereitung Examensstress


Einfach keine Motivation vorhanden!

Kurz vorm durchdrehen? Wenn Du über Examensstress oder Versagensängste schreiben willst, bist Du hier richtig

Einfach keine Motivation vorhanden!

Beitrag von Lawyer_2015 erstellt am: 12. Jul 2015, 22:33 Uhr

Hey Leute!

Zwar sitze ich seit letzten September am Examensstoff dran, nahezu jeden Tag, zum Ende hin wurds jetzt immer mehr und mehr...

Schreibe jetzt am 20. Juli.

Ich habs einfach im Gefühl: Ich werde den 2. Versuch brauchen.

Zwar ist das jetzt einerseits "den Teufel an die Wand malen :twisted: "

Aber ich realisiere erst jetzt, dass ich einfach zu schwach und halbherzig an die Sache herangegangen bin.

Fakt ist: Jura begeistert mich einfach nicht mehr.
Und diese klare Erkenntnis, jetzt nach 14 Semestern.
Toll, was?

Dabei war ich immer stolz mich zu denen dazu zählen zu können, die auf die typische Erstsemesterfrage "Wieso hast du dich für Jura entschieden?" nicht bloß mit "Naja, weil ich sonst keine Ahnung hatte" oder "Naja, BWL wollt ich dann doch nicht, also halt Jura" antworteten.

Damals in der 10. Klasse absolvierte ich ein Schülerpraktikum bei einem selbstständigen Rechtsanwalt.
Ich fands sehr spannend und dachte mir: "Wenn du was nach dem Abi überhaupt studieren solltest, dann das!"

Paradoxerweise, denn ich war nie wirklich ein fleißiger Schüler und Jura wurde ja schon immer nachgesagt "Viel lernen", "viel auswendig lernen".

Stimmt, wie ich jetzt merke.
Leider zu spät.
Ist halt das tückische an diesem Fach.
Wer die Abschlussklausuren und -hausarbeiten schon als zu schwer empfunden hat, der sollte gar nicht erst mit dem Examen planen.
War ja bei mir nicht so.
Hab die Scheine alle gemacht, zwar etwas langsamer als der Durchschnittsstudent, aber ich bereue es nicht meine Studizeit mit Party, Sport und Frauen verbracht zu haben. :-P

Ich würd mich nicht als dumm, ungeeignet oder sonst was in der Richtung bezeichnen.
Ich hab schon eine Art Bezug zu dem Fach und ein gutes Grundverständnis.

Aber was soll ich jetzt noch sagen.

Ich lern jetzt eine Woche vorm Showdown nur noch auf Lücke.
Im Zivilrecht "nur" Schuldrecht + Sachenrecht.
Hoffe, ich bestehe wenigstens eine von den drei Klausuren.
Dann hätte ich gerne einmal Polizeirecht und Grundrecht.
Und in Strafrecht bitte Raub, Räuberische Erpressung, passt.
Wobei halt Örecht und Strafrecht auch in der Gesamtbetrachtung im Vergleich zu Zivilrecht meine Stärken sind.

Tja, Wunschzettel gibt es aber hier nicht und wenn alles dran kommt, was ich hier nicht aufgezählt habe, dann bin ich wohl ganz schön arm dran.

Mein eigentliches Problem:

Irgendwie habe ich keine Motivation mehr!
Ich bin mittlerweile 27 Jahre alt.
Ich hab schlichtweg keine Lust mehr am Schreibtisch zu sitzen und zu pauken.
Ich will endlich was tun, was mir Spaß macht!
Ich kann den Ist-Zustand einfach so nicht akzeptieren, alles was mir keinen Spaß macht, mache ich nicht mal 10 Minuten lang gern!
Sonst fang ich an im Kopf mich ständig abzulenken und kann mich einfach nicht konzentrieren!

Ich kann diese Stille einfach nicht ab.
Ich bin jemand, der in der mündlichen Prüfung bessere Karten hätte, weil Verbalisieren und Kommunizieren einfach mehr Leben hat und ich in Bewegung dabei komme!

Man, man, man...

Ich weiß echt nicht, was mich ab dem 20. Juli erwartet... :hammer:

Bin aber dankbar für jeden, der sich meinen Text durchgelesen hat und der vielleicht sogar einen Gruß hinterlässt :-)

Bis dann und Beste Grüße aus Hessen,

Lawyer
Benutzeravatar


Lawyer_2015

Rang: Berufsdichter/-in
Berufsdichter/-in
 
Beiträge: 213


Re: Einfach keine Motivation vorhanden!

Beitrag von Dream on erstellt am: 13. Jul 2015, 09:47 Uhr

Hallo zurück,

für den anstehenden Versuch erübrigt sich wohl jeder Hinweis...

Dass man zwischendurch oder am Ende der Vorbereitung keine Lust/Motivation mehr hat, ist wohl normal. Wenn es Dir leichter fällt, mit anderen über Jura zu reden, warum gestaltest Du (für den nächsten Versuch) nicht darüber Deine Lernerei? Mach ne Lerngruppe oder auch privates Rep. Du kommst zwar auch dann nicht drumrum, das Ganze nochmal vor-/nachzubereiten, aber vielleicht hast Du dann mehr Motivation. Wenn ihr das ggf. mit gemeinsamem Essen o.ä. verbindet, hat man gleich auch noch einen guten Ausgleich zum Jura-Alltag.

LG

Dream on

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 141


Re: Einfach keine Motivation vorhanden!

Beitrag von Lawyer_2015 erstellt am: 13. Jul 2015, 16:19 Uhr

Heisst das also, du siehst für mich hinsichtlich des kommenden Termins keine Chance, um mit 3,5 zu bestehen?
Benutzeravatar


Lawyer_2015

Rang: Berufsdichter/-in
Berufsdichter/-in
 
Beiträge: 213


Re: Einfach keine Motivation vorhanden!

Beitrag von Dream on erstellt am: 13. Jul 2015, 16:52 Uhr

Lawyer_2015 hat geschrieben:Heisst das also, du siehst für mich hinsichtlich des kommenden Termins keine Chance, um mit 3,5 zu bestehen?


Sicher kann man immer einen Glücksgriff landen. Aber bei den Lücken in Deinem Lernplan würde ich meine Erwartungen niedrig halten...

Selias hat geschrieben:Quark! Allein mit den Basics ist das Bestehen - natürlich unter Vermeidung von dämlichen Kardinalfehlern - immer drin.


Ich stimme Dir voll und ganz zu! Ich denke auch, dass die Basics das A und O sind. So wie sich der Ausgangsbeitrag von Lawyer_2015 liest, glaube ich nicht, dass (alle) Basics vorhanden sind.

Dream on

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 141


Re: Einfach keine Motivation vorhanden!

Beitrag von Lawyer_2015 erstellt am: 13. Jul 2015, 17:32 Uhr

Trotzdem danke euch beiden!

Ein bisschen Licht in der Sache ist, denk ich, noch vorhanden.
Benutzeravatar


Lawyer_2015

Rang: Berufsdichter/-in
Berufsdichter/-in
 
Beiträge: 213


Re: Einfach keine Motivation vorhanden!

Beitrag von Rust0 erstellt am: 14. Jul 2015, 18:28 Uhr

Ich kann das ehrlich gesagt nicht verstehen.. natürlich ist die Vorbereitung hart aber man sollte doch den Ehrgeiz haben das Ding nach Hause zu holen! Dann hat man wenigstens etwas in der Tasche und nicht nur Abitur. Unser Prof hat immer gesagt "Dumm darf man sein , aber nicht faul!" das Examen ist für den fleißigen Studenten machbar. Damit kann man locker ins befriedigend kommen.
Was hast du denn die letzten 11 Monate gemacht? Auf Lücke lernen ist fatal und ich kann
das nicht verstehen wie man so fahrlässig mit seiner Zukunft umgeht. Wenn du sagst das du ein Grundverständnis hast , dann kann es nur daran liegen dass du einfach zu faul warst (so meine Vermutung) ,so hart es auch klingen mag. Aber es ist noch alles offen und hab wenigstens jetzt den Ehrgeiz das du versuchst in jeder Klausur so viele Punkte wie möglich zu holen und nicht nur versuchen auf 4 zu kommen!
Versuch mit Grundkenntnissen die Fälle zu lösen und werde fertig mit den Klausuren! Ich wünsche dir viel Erfolg! Und falls du eine Anregung für einen Lernplan brauchst dann schreib mir eine pm vll ist ja meiner etwas für dich . Ich habe auch mit gefährlichen Halbwissen die Vorbereitung angefangen und bin beim VB gelandet = es ist alles drin mit Fleiß !

Rust0

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 7


Re: Einfach keine Motivation vorhanden!

Beitrag von mausibausi90 erstellt am: 3. Sep 2015, 11:48 Uhr

Hey,
ich würde einfach versuchen das nicht am Alter festzumachen und vor allem geht es uns allen doch so:
kein Bock, anstrengend, viel Stoooooff! Etc.
Ich würde mal sagen: sei antifragil, sorge für Ausgleich, lache immer wenn du kannst und zieh durch.. du weisst wofür!!! Deinen Abschluss!!
Das ist es wert und in 40 Jahren rückblickend wirst du stolz sein, dass du dein Schweinehund überwunden hast.
Also.. sei dir selbst dein Motivator!!! Du packst das!!
Ist hart und so und scheisssystem und so, ja!! aber trotzdem machen, voll viele andere haben es auch gepackT!
mach!!!

mausibausi90

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 10



Zurück zu Examensstress

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine und 2 Gäste