Passwort vergessen?   
Aktuelle Zeit: 18. Feb 2018, 22:45 Uhr


Examensstress

Du bist hier:   Startseite Die Examensvorbereitung Examensstress


Gedanken fokussieren während des Lernens

Kurz vorm durchdrehen? Wenn Du über Examensstress oder Versagensängste schreiben willst, bist Du hier richtig

Gedanken fokussieren während des Lernens

Beitrag von Sonjaa erstellt am: 14. Jul 2015, 14:34 Uhr

Hallo liebe Leidensgenossen,

ich befinde mich gerade in der Examensvorbereitung und habe noch ca. 6 Monate Zeit. Dass das reicht für's Bestehen hoffe ich doch sehr, aber darum soll es heute nicht gehen.

Ich habe vielmehr Fragen zu eurer Konzentrationsfähigkeit: Wie schafft ihr es euch so richtig auf den Stoff zu konzentrieren? Bei mir ist es zum Beispiel immer so, dass ich zwar am Schreibtisch sitze, meine Gedanken aber immer wieder abschweifen. Alle Ablenkungen (wie Handy, Haustelefon und Computer sind aus), aber trotzdem sind meine Gedanken nie zu 100% bei der Sache, den "Lernflow" erreiche ich irgendwie nie so richtig. Ständig laufen meine Gedanken auf mehreren Ebenen Uni, Privates, andere Sorgen, es macht mich echt wahnsinnig. :evil:

Habt ihr Tipps oder Tricks, wie man das in den Griff bekommen kann? Dieser Umstand verhindert irgendwie ein sorgenfreies und effektives Lernen...

Bin euch dankbar für jeden Tipp!

Liebe Grüße

Sonja

Sonjaa

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 3


Re: Gedanken fokussieren während des Lernens

Beitrag von Lawyer_2015 erstellt am: 14. Jul 2015, 18:14 Uhr

Hey Sonja! :-)

Ich habe genau das selbe Problem!
Und ich schreibe jetzt am Montag! haha! :D

Ich kann dir sagen, ich glaube, es wird nicht viel besser.

Ich sag dir auch eins:

Weißt du, warum du dich nicht so gut konzentrieren kannst?
Weil dich Jura wohl genau so wenig interessiert wie mich.
Hey, ich sag nicht, dass wir keine guten Juristen sein könnten, in der Praxis.
Aber ganz ehrlich, unter uns, das materielle Recht, die Dogmatik, diese ganzen Gutachten...das ist doch einfach langweilig und öde.

Und da ist klar, dass da "Privates" usw. interessanter ist.

Wenn du aber wirklich Sorgen oder so hast, dann liegt es nahe diese Sorgen so gut und so schnell wie es geht aus dem Weg zu räumen.
Möglich ist dann, dass es dann hinterher mit dem Fokus viel besser läuft!
Aber viele "Sorgen" kann man auch nicht lösen, man sorgt sich ja irgendwie immer und über irgendwas!

Aber ich kann da auch nur aus meiner Erfahrung sprechen und sagen, dass es bei mir nicht besser wurde.
Ich dachte schon, ich hätte ernsthafte Konzentrationsprobleme.
Ok, ich bin nicht der aller Stärkste auf dem Gebiet.
Aber wenn ich auf der Arbeit bin, läuft es doch ganz gut!
Ich bin da mehr bei der Sache und lasse mich auch nicht wirklich ablenken.

Ich denke einfach, es ist das Trockene an dem Fach, so wie jeder dem Studium das halt nachsagt.
Nicht umsonst.

Ich hoffe jetzt einfach nur, dass ich irgendwie bestehe und in Zukunft einfach mit der Praxis beginnen kann.
Das Ref ist wenigstens da etwas dankbarer mit mehr Praxis und Vergütung.

Viel Erfolg!
Und machs Beste draus! ;-)
Benutzeravatar


Lawyer_2015

Rang: Berufsdichter/-in
Berufsdichter/-in
 
Beiträge: 213


Re: Gedanken fokussieren während des Lernens

Beitrag von Sonjaa erstellt am: 16. Jul 2015, 14:29 Uhr

Hallo Lawyer!

Oh man das klingt ja nicht so gut... Aber immerhin bin ich alleine :-)
Ja du hast wahrscheinlich recht, denn alles andere ist tatsächlich spannender...

Ich kann nur hoffen, dass es irgendwann wenigstens ein bisschen besser wird, denn zur Zeit habe ich wirklich große Probleme damit.

Nun ja nützt ja alles nichts...

Ich drücke dir auf alle Fälle die Daumen für dein bevorstehendes Examen!

Das packst du!!!

Viele liebe Grüße

Sonja

Sonjaa

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 3


Re: Gedanken fokussieren während des Lernens

Beitrag von Lawyer_2015 erstellt am: 16. Jul 2015, 20:26 Uhr

Danke dir! :-)

Bis bald!
Benutzeravatar


Lawyer_2015

Rang: Berufsdichter/-in
Berufsdichter/-in
 
Beiträge: 213


Re: Gedanken fokussieren während des Lernens

Beitrag von TobiasG erstellt am: 16. Jul 2015, 22:09 Uhr

Ich denke, es liegt nicht nur daran, dass Dich Jura nicht interessiert, das Problem kennt wohl fast jeder Student. Im Übrigen kannst Du das auch nicht so auf die Schnelle ändern.

Gegen Ablenkung gibt es einen ganz allgemeinen, aber doch effektiven Trick: Du "zählst" jedes Mal, wenn Du Dich von einer bestimmten Sache ablenken lassen willst, also wenn Du etwa gerade daran bist, gedankenverloren aus dem Fenster zu schauen, oder es Dich in den Fingern juckt, Dein Handy aus der Hosentasche zu ziehen. Zähle das auch ruhig ganz bewusst, indem Du beim ersten Impuls den Daumen hebst (für erstens), beim zweiten den Zeigefinger dazu nimmst (für zweitens) und so weiter.

Das klingt möglicherweise trivial, aber bewirkt zum einen, dass Du Dir Deine (drohende) Ablenkung wirklich bewusst vor Augen führst und Dich sozusagen selbst ermahnst. Zum anderen entwickelst Du einen Art Wettkampfgeist, weil Du Dir jedes Mal sichtbar vor Augen hälst, dass Du Dich jetzt schon x-Mal NICHT hast ablenken lassen.

Im Übrigen ist regelmäßige Mediation (gibt viele Audios dazu auf Youtube) ein guter Weg zu besserem Fokus.

TobiasG

Rang: Berufsdichter/-in
Berufsdichter/-in
 
Beiträge: 230


Re: Gedanken fokussieren während des Lernens

Beitrag von SaSu erstellt am: 17. Jul 2015, 15:26 Uhr

Wo lernst du denn? Zu Hause? In der Bib? Ich hatte zu Hause auch mehr Probleme, mich zu konzentrieren.
Was mE noch ganz gut hilft: einen konkreten Zeitplan inklusive Pausen aufstellen und hierbei genug Freifraum für Freizeit lassen. Und Handy ganz zu Hause lassen oder während dieser Zeiten ausschalten.

Ansonsten find ich die Tipps von Tobiasauch echt super.

Durchhänger hat in dernExamensvorbereitungszeit jeder. Aber denk einfach dran, dass es nur noch sechs Monate sind. Also, diese Zeit nochmal nutzen!!

SaSu

Rang: Schriftsteller/-in
Schriftsteller/-in
 
Beiträge: 457



Zurück zu Examensstress

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Daisy92 und 3 Gäste