Passwort vergessen?   
Aktuelle Zeit: 20. Okt 2017, 13:30 Uhr


Strafrecht

Du bist hier:   Startseite Der Examensstoff Strafrecht


Versuch und Dazwischentrwten opfer

Fachliches zum Examensstoff Strafrecht und Strafprozessrecht

Versuch und Dazwischentrwten opfer

Beitrag von tale12 erstellt am: 25. Jun 2017, 21:23 Uhr

Hallo leute, ich brauch mal hilfe zu sachverhalt.

A stürzt auf B zu und will B mittels eines Faustschlags auf den Hinterkopf treffen. B bemerkt das im letzten Augenblick und wendet diesen Faustschlag dadurch ab, dass er mit seinen Unterarm diesen Schlag des A abwendet. B erleidet einen Bluterguss am Unterarm.

Ich sehe das so. Ich habe differenziert zwischen verfehlten Faustschlag und Bluterguss.

1. Faustschlag Hinterkopf
Ziel verfehlt, also versuch KV, geht auch durch.

2. Bluterguss
Objektiv soweit alles klar, nur objektive Zurechnung
Problem Dazwischentreten als Opfer, Verantwortungsbereich des Täters eröffnet. Dazwischentreten als opfer gegeben

Subjektiv. Kein vorsatz, aber fahrlässig

Würdet ihr das auch so sehen.

tale12

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 18


Zurück zu Strafrecht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine und 1 Gast