Passwort vergessen?   
Aktuelle Zeit: 21. Jan 2018, 14:01 Uhr


Examensreport & Life-Berichte

Du bist hier:   Startseite Die Examensprüfung Examensreport & Life-Berichte


1 Staatsexamen NRW Oktober 2009

Gerade mitten in der schriftlichen Prüfung oder sie vor kurzem hinter Dich gebracht? Berichte über Deine Erlebnisse

Beitrag von frankeee85 erstellt am: 25. Okt 2009, 15:05 Uhr

Genau, das Vorverfahren ist abgeschafft worden,das kannst du morgen in einem Satz abhaken,falls eine verwaltungsgerichtliche Streitigkeit vorliegen sollte.

frankeee85

Rang: Berufsdichter/-in
Berufsdichter/-in
 
Beiträge: 252


Beitrag von Wintersonne erstellt am: 25. Okt 2009, 16:33 Uhr

Man muss allerdings auf das Datum achten, das im SV steht. Hab schon ein paar mal gehört, dass der Fall in die Vergangenheit verlegt wurde, damit man ein paar Problemchen mehr hat durch das Widerspruchsverfahren...

Viel Erfolg wünsch ich euch allen!

Wintersonne

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 129

Wohnort: NRW

Beitrag von frankeee85 erstellt am: 25. Okt 2009, 18:03 Uhr

Ich schreibe erst wieder ab Dezember/Januar die Ö-Rechtsklausuren mit.Wünsche euch allen morgen sehr viel Erfolg!

frankeee85

Rang: Berufsdichter/-in
Berufsdichter/-in
 
Beiträge: 252


Beitrag von diego erstellt am: 25. Okt 2009, 21:34 Uhr

frankeee85 hat geschrieben:Ich schreibe erst wieder ab Dezember/Januar die Ö-Rechtsklausuren mit.Wünsche euch allen morgen sehr viel Erfolg!


Danke Marcel.

diego

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 2


Beitrag von frankeee85 erstellt am: 26. Okt 2009, 14:45 Uhr

hallo,und was kam denn heute dran?könnte jemand mir den Sachverhalt bitte posten?

frankeee85

Rang: Berufsdichter/-in
Berufsdichter/-in
 
Beiträge: 252


Beitrag von Dr. Amore erstellt am: 26. Okt 2009, 15:13 Uhr

Faire ÖR I Klausur

@ Frankeee 85

Allgemeine Leistungsklage als Folgenbeseitigungsanspruch, bisschen StrWG NRW.

Dr. Amore

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 72


Beitrag von NYC erstellt am: 26. Okt 2009, 15:30 Uhr

sicher das war ne LK? ich hab das mit ner VK gemacht... :roll:

NYC

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 33


Beitrag von Juralina erstellt am: 26. Okt 2009, 15:30 Uhr

Habe auch Allgemeine Leitungsklage in Form des FBA geprüft und bin auch aufs STrWG NRW eingegangen.

War vielleicht keine unfaire Klausur - habe aber dennoch ein mieses Gefühl.
Meine Begründetheit ist schi*** geschrieben und irgendwie lieblos.
Naja hoffe auf Bestehen...Finde meine Lösung trotz FBA und StrWG unschön.

Juralina

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 9


Beitrag von Rose Rosahl erstellt am: 26. Okt 2009, 15:35 Uhr

ging es bei euch auch um den stolperstein?
bei uns in nds kam nämlich auch FBA dran.

Rose Rosahl

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 56


Beitrag von NYC erstellt am: 26. Okt 2009, 15:35 Uhr

ja fba hab ich auch und strwg ist auch drin aber musste die stadt nicht nen va gegenüber dem künstler erlassen damit der den stein beseitigt?
ich war mir da die ganze zeit so unsicher....

NYC

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 33


Beitrag von NYC erstellt am: 26. Okt 2009, 15:36 Uhr

@rose rosahl
ja...der stolperstein!

NYC

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 33


Beitrag von Rose Rosahl erstellt am: 26. Okt 2009, 15:44 Uhr

wie habt ihr denn das strwG eingebaut? (außer der tatsache, dass hier die träger der straßenbaulast gehandelt haben)
ich hab da keine norm gefunden, hab alles nur auf die eingriffe in die grundrechte gestützt- als FBA wegen gewohnheitsrecht.
ich habe auch an der polizeilichen generalklausel rum überlegt, aber dann müsste die stadt ja nichtstörer sein und sich selbst irgendwie in anspruch nehmen...alles sehr verwirrend.

Rose Rosahl

Rang: Erstlingsautor/-in
Erstlingsautor/-in
 
Beiträge: 56


Beitrag von Juralina erstellt am: 26. Okt 2009, 15:46 Uhr

NYC hat geschrieben:ja fba hab ich auch und strwg ist auch drin aber musste die stadt nicht nen va gegenüber dem künstler erlassen damit der den stein beseitigt?
ich war mir da die ganze zeit so unsicher....


Du meinst Drittanfechtung mit Annex auf FBA - hab ich auch erst überlegt aber iwie nicht gemacht.
Hätte das nicht verarbeitet bekommen im Rechtsschutz gegen die Stadt.
Aber meine Lösung ist eh kein guter Maßstab. :wink:
Hör mir mal an was ihr sonst so gemacht habt.
Meine Klausur war wie gesagt kein Knaller.xD

Juralina

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 9


Beitrag von laix09 erstellt am: 26. Okt 2009, 15:49 Uhr

Also ich fand's den Oberknaller. Und das nicht im positiven Sinn.

Wie habt ihr denn das StrWG da reingebracht? Im Sachverhalt stand ja schon, dass die Stadt zuständige Trägerin der Straßenbaulast war. Hab bestimmt ne viertel Stunde im Gesetz rumgelesen aber nix relevantes gefunden. Konnte auch die Frage, ob Kunst Sondernutzung ist, nicht reinbringen bzw. wusste nicht wie, ob...

Ich hab ne allg. LK angekommen, einziges Problem bei der ÖR Streitigkeit. Dann in der Begründetheit mangels spezifischer AGL einen FBA; bei der Frage der rechtlichen Möglichkeit der Folgenbeseitigung bin ich dann auch die Kunstfreiheit des D eingegangen. Wischiwaschi.
Am Ende hatte ich keine Zeit mehr, weil ich erst nach 11 angefangen hab zu schreiben. Ein Mitverschulden hab ich verneint, weil Z das nicht vorhersehen konnte bzw. nichts dafür kann.
Im Endeffekt war's dann begründet.

laix09

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 38

Wohnort: Köln

Beitrag von NYC erstellt am: 26. Okt 2009, 15:50 Uhr

@juralina
ja AK und Annexantrag hab ich auch überlegt,aber nicht gemacht.
ne ich mein schon ne VK und in der Begründetheit dann FBA. bei der obdachlosen-exmittierung läuft das ja auch so.
kein plan..ich fürchte es war eher ne Lk :cry:

NYC

Rang: Jungpoet/-in
 
Beiträge: 33


VorherigeNächste

Zurück zu Examensreport & Life-Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine und 6 Gäste